1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Personalsituation in der Völklinger Kita Haydnstraße entspannt sich

Personalnot in Völklinger Einrichtung : Bald wieder Normalbetrieb in Kita?

Nachdem in der Völklinger Kita in der Haydnstraße wegen Personalnot eine Kindergartengruppe geschlossen werden musste (die SZ berichtete),  hat sich die Situation entspannt. Stadtpressesprecher Sebastian Feß: „Die Leitung erarbeitet momentan ein Konzept zur Wiedereröffnung der vierten Gruppe.

Diese soll schnellstmöglich erfolgen.“ Am 29. September hatte es einen Ortstermin zwischen Stadtverwaltung, Landesjugendamt und Elternvertretung gegeben, erklärt das Familienministerium. Es bestätigt, dass sich die Situation entspannt habe und dass in Notsituationen eine Überbelegung einer Gruppe möglich ist, um die Betreuung der Kinder zu sichern. „In einer Gruppe können dann bis zu zwei Kinder mehr aufgenommen werden.“

Pressesprecher Feß weist zudem die Forderung der CDU-Stadtratsfraktion, die Stadt solle ein Personalkonzept vorlegen, zurück. Die Verwaltung habe neben dem in der Betriebserlaubnis festgelegten Personalschlüssel noch sogenannte „Springerinnen“. Die sollen Personalengpässe wie Krankenstände auffangen. Fünf solche Mitarbeiterinnen habe die Stadt beschäftigt. In der Kita Haydnstraße sei eine halbtags im Einsatz, außerdem eine Kollegin aus dem Krankenstand zurückgekehrt. Feß: „In der Corona-Krise sind viele Krankmeldungen aufgetreten. Das hat zu den Personalengpässen geführt.“