Partnerschaft mit Orgelklängen

Schöne Kirchen mit besonderen Orgeln, engagierte Organisten, die bereits Konzerte gaben: So entstand die Idee zum grenzüberschreitenden Festival in Völklingen und Forbach, das nun ins 15. Jahr geht.

In diesem Jahr geht das grenzüberschreitende Orgelfestival Völklingen-Forbach zum 15. Mal an den Start. Die Organisten Andreas Mehs, Reinhard Ardelt, Thierry Ferré und Annette Philipp haben ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Die Eröffnung findet mit dem grenzüberschreitenden Projektchor am 18. September in der Eligiuskirche in Völklingen statt.

Zum Jubiläum veröffentlichen die Städte eine Broschüre mit dem aktuellen Programm und einer Rückschau: Vor 15 Jahren hatten Jacques König, damaliger Directeur du cabinet in der Stadtverwaltung Forbach, und VHS-Direktor Karl-Heinz Schäffner den Auftrag, Menschen beider Städte im kulturellen Bereich zusammen zu führen. Da lag es nahe, auf Strukturen zurückzugreifen, die schon vorhanden waren. So gab und gibt es sowohl in Völklingen als auch in Forbach schöne Kirchen mit besonderen Orgeln. Hinzu kommen engagierte Organisten . Auch war in beiden Städten eine rege Orgel-Musikszene bereits vorhanden, berichtet der Völklinger Stadt-Pressereferent Uwe Grieger.

Vertreter der Verwaltung der beiden Städte wurden mit der Abwicklung des Festivals beauftragt. Das Geld wurde zum größten Teil von den Städten zur Verfügung gestellt. Hinzu kamen Sponsoren. Die Planung nahmen die Organisten Andreas Mehs, Reinhard Ardelt und Annette Philipp sowie Thierry Ferré in die Hand. Eine Lenkungsgruppe mit diesen Beteiligten arbeitet heute noch zusammen.

Als erster Baustein wurde ein grenzüberschreitender Chor gegründet, der aus Sängerinnen und Sängern beider Städte zusammengesetzt ist. Auch in diesem Jahr eröffnet der Chor das Festival. Unter den Chormitgliedern haben sich inzwischen viele Freundschaften entwickelt. Man besucht gegenseitig Konzerte und bereitet sich über mehrere Monate in Chorproben auf das Festival vor.

Eröffnungskonzert: 18. September,19.30 Uhr, Pfarrkirche St. Eligius, Völklingen .