Panne zur Unzeit: Autofahrerin saß alkoholisiert am Steuer

Panne zur Unzeit: Autofahrerin saß alkoholisiert am Steuer

Für eine 31-jährige Autofahrerin aus Saarbrücken, die am frühen Samstagmorgen auf der Autobahn 620 unterwegs war, ist eine Autopanne zu höchst unpassendem Zeitpunkt gekommen. Denn die Frau hatte alkoholisiert am Steuer gesessen - und das fiel der Polizei auf. Die Beamten berichten, dass ihnen gegen 1.45 Uhr zunächst das Pannenfahrzeug gemeldet worden war, abgestellt auf der Autobahn etwa 200 Meter von der Abfahrt Völklingen-City. Es stellte sich heraus, dass die 31-jährige Fahrerin zu Fuß zur nahe gelegenen Filiale eines Schnellrestaurants gegangen war - sie hatte kein Handy dabei und verständigte von dort aus die Polizei .

Pech nur für die Frau, dass sie alkoholisiert war und sich bei der Befragung durch die Polizeibeamten zunehmend in Widersprüche verstrickte. In der Folge musste sie mit zur Dienststelle, wo ihr eine Blutprobe entnommen wurde. Ihr defektes Fahrzeug wurde von einem Abschleppdienst von der Autobahn entfernt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung