| 20:18 Uhr

Osterferien
Osterferien mit Basteln, Rallye und mehr

Ostereier bemalen: Das gehört wohl in den meisten Familien zu den traditionellen Ferien-Aktivitäten. Was man sonst noch dieser Tage machen und gemeinsam erleben kann, zeigt unser kleiner Überblick.
Ostereier bemalen: Das gehört wohl in den meisten Familien zu den traditionellen Ferien-Aktivitäten. Was man sonst noch dieser Tage machen und gemeinsam erleben kann, zeigt unser kleiner Überblick. FOTO: dpa / Bernd Thissen
Völklingen/Grossrosseln.. Was tun, wenn Ferienzeit ist und schon alle Ostereier verziert sind? In Völklingen und Umgebung können Kinder und Jugendliche in den Osterferien so manches erleben. Von Ulrike Paulmann

Die Osterferien sind da. Und das bedeutet für Kinder und Jugendliche: Endlich ausschlafen.  Und viel mehr Freizeit als sonst. Die kann man mit Freunden, aber auch mit der Familie verbringen. Im Urlaub – oder eben auch daheim. Die SZ hat einige Tipps, ohne Anspruch auf Vollständigkeit.


Osternester basteln in der Völklinger Stadtbibliothek heißt es am  Gründonnerstag, 29. März, 13 bis 17 Uhr, für Kinder ab fünf Jahren.  Organisiert wird die Aktion von der neuen Bibliotheksmitarbeiterin Bianca Schmitt (23).  Das Material wird gestellt. Eine Anmeldung ist erbeten unter Tel. (0 68 98) 13 24 33.

Die Völklinger Osterkirmes beginnt am Samstag, 31. März (die SZ berichtete). Rund um das Neue Rathaus warten dann bis Sonntag, 8. April, allerhand Fahrgeschäfte und Co. auf die Besucher. Dazu kommen Aktionen, unter anderem am Ostersonntag eine Osternestsuche (mit Freikarten) von 13 bis 17 Uhr. Im Rahmen dieser Kirmes gibt es auch am Dienstag, 3. April, den Jahrmarkt auf dem Adolph-Kolping-Platz, in der City-Promenade, im Pfarrgarten sowie in der Forbacher Passage.

Warum nicht vor oder nach der Ostereiersuche noch etwas  in die saarländische Bergbaugeschichte eintauchen? Denn auch diese Art des Entdeckens macht Kindern und Jugendlichen großen Spaß. Am Ostersonntag, 1. April, bietet das Erlebnisbergwerk Velsen zwischen 10 und 12 Uhr Führungen an. Die Entscheidung kann spontan fallen: Eine Anmeldung oder Mindestgruppenstärke ist nicht erforderlich, teilen die Verantwortlichen mit. Die Teilnehmer sollten bei der eineinhalbstündigen Führung festes Schuhwerk tragen.

Wie und wo wurde Glas in unserer Region hergestellt? Eine spannende Frage, auf die junge wie ältere Besucher an den Ostertagen im ersten und einzigen saarländischen Glasmuseum in Ludweiler eine Antwort bekommen.  Das Glas- und Heimatmuseum Warndt ist an Ostersonntag, 1. April, und Ostermontag, 2. April, bei freiem Eintritt von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Je um 14.30 Uhr wird eine Führung angeboten.



 Freie Zeit und Frühling: Da bietet sich ein gründlicher Drahtesel-Check an. Am Freitag, 6. April, ab 16 Uhr, gibt’s im Jugendclub Fürstenhausen, Am Hasseleich 19, eine offene  Fahrradwerkstatt. Junge Leute können zusammen mit einem Fahrradmechaniker ihr Rad kostenlos fit für die neue Saison machen. „Wenn alle Fahrräder wieder auf Vordermann gebracht sind, soll es eine gemeinsame Fahrradtour entlang der Saar geben“, teilen die Organisatoren von juz-united, dem Verband saarländischer Jugendzentren in Selbstverwaltung, mit. Infos:  Tel. (06 81)  63 53 59.

Zum Abschluss der Osterferien, am Sonntag, 8. April,  lädt der „Völklinger Frühlingsmarkt“, von 11 bis 19 Uhr in die Stadt. Zahlreiche Händler bieten auf dem Adolph-Kolping-Platz und in der City-Promenade  ihr Warensortiment an. Nicht nur kaufen, sondern auch kosten können die kleinen und großen Besucher. Zudem wird Unterhaltung geboten, unter anderem durch die Stelzenläufer der Gruppe „Circolo“, außerdem sind Musiker unterwegs.  Für Familien besonders interessant: das Kinder- und Familienprogramm mit Hüpfburg, Kinderschminken, Luftballonmodellage, „Casi & Lolek“ (14 Uhr), Eddi Zauberfinger  (16 Uhr) und Co.

Das Osterferienprogramm des Weltkulturerbes Völklinger Hütte startet mit einer Inka-Rallye für Kinder von acht bis zwölf Jahren am Donnerstag, 29. März, 15.30 Uhr. Eine Anmeldung ist erforderlich, Tel. (0 68 98) 91 00-100. An den Feiertagen von Samstag, 31. März, bis Ostermontag, 2. April, gibt es ein Feiertagsprogramm mit Führungen zur Inka-Ausstellung sowie zum ScienceCenter Ferrodrom und zum Landschaftsgarten „Das Paradies“. In der letzten Ausstellungswoche der Inka-Ausstellung startet an jedem Tag von Dienstag, 3., bis Samstag, 7. April, um 15 Uhr eine öffentliche Führung zu „Inka – Gold. Macht. Gott.“. Die öffentlichen Führungen in den Osterferien sind im normalen Eintritt in das Weltkulturerbe Völklinger Hütte inbegriffen.

Für Kinder gibt es am Dienstag, 3. April, 16.30 Uhr, eine kostenfreie und kindgerechte Führung zur Inka-Ausstellung. Am letzten Ausstellungstag, Sonntag, 8. April, ist der Eintritt in die Inka-Ausstellung ab 17 Uhr kostenfrei, heißt es von Seiten der Verantwortlichen.

Auch die Evangelische Jugend  Völklingen-Warndt bietet ein Ferienprogramm für Kinder. Allerdings sind dem Gemeindebüro zufolge die Aktionen der ersten Ferienwoche  bereits ausgebucht. Wegen Erkrankung des zuständigen Jugendmitarbeiters gab es gestern keine Information zum Anmeldungsstand der zweiten Woche, in der in Karlsbrunn unter anderem  Aktionen wie „Wir gestalten eine Flaschenkatze“ oder auch eine lange Filmnacht geplant sind. Weitere Infos: Gemeindebüro, Tel. (0 68 98) 45 41.