1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Oberbürgermeisterin lobt, dass die Tafel in der Coronakrise weitermacht

Besuch bei Ehrenamtlichen : Rathauschefin lobt Völklinger Tafel

Oberbürgermeisterin würdigt Engagement und fragte, wie die Stadt helfen kann.

Mit einem Besuch bei der Tafel Völklingen würdigte Völklingens Oberbürgermeisterin Christiane Blatt das Engagement dieser Einrichtung der Diakonie Saar während der Corona-Pandemie. „Ich möchte mich heute persönlich bedanken, dass Sie während der Corona-Pandemie das Angebot aufrechterhalten haben, wo andere Tafeln teilweise sehr lange geschlossen hatten.“ Rund 1200 Menschen aus Völklingen und den angrenzenden Gemeinden nutzen das Tafelangebot. Aufgrund der Hygieneregeln und Kontaktbeschränkungen ist die Lebensmittelausgabe derzeit im Hof. Zudem ließ sich für Kunden über 60 Jahre mit Unterstützung der Aktion Mensch ein Lieferdienst einrichten, der von Großrosseln bis Püttlingen aktiv ist.

Rund 30 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sind bei der Tafel im Einsatz. Blatt wollte wissen, wo die Stadt sie unterstützen kann. Tafelkoordinator Rainer Daschmann berichtete, dass in naher Zukunft ein neues Kühlfahrzeug angeschafft werden müsse. Außerdem könne die Tafel für die Kunden- und Warenerfassung einen neuen Laptop, einen Bon-Drucker und einen Strichcodescanner gut gebrauchen.

Blatt sagte, als Kommune sei es wichtig, soziale Projekte zu unterstützen, die unterschiedlichste Hilfestellungen für die Bürgerinnen und Bürger leisten. Dafür sei ein enger und regelmäßiger Austausch sinnvoll. Ein Folgebesuch, diesmal vom Sozialausschuss, ist für die Zeit nach den Corona-Kontaktbeschränkungen geplant. Das teilt die Diakonie Saar mit.