Neues Leben für leerstehende Ladenlokale

Neues Leben für leerstehende Ladenlokale

In Völklingens nördlicher Innenstadt möchte das Diakonische Werk (DW) an der Saar im Rahmen des BIWAQ-Projektes "Besser leben und arbeiten im Quartier" ungenutzte Ladenlokale wiederbeleben - beispielsweise durch die Nutzung der Schaufenster als Ausstellungsfläche für Künstler.

Viele Ladenlokale im Quartier, schreibt das DW, stünden leer; "das Umfeld verdreckt, und die Straßenzüge erhalten dadurch einen oftmals trostlosen Ausdruck". Nun hätten sich aber einige Künstler gemeldet im Quartierstreff Café Valz und erklärt, dass dass sie Räumlichkeiten für Ausstellungen suchen oder auch Ladenlokale als Atelier anmieten würden.

Hier möchte das Projekt vermitteln. "Wenn es schon nicht gelingt, diese Ladenlokale zu vermieten", sagt Projektkoordinator Dieter Schumann, "so könnte man doch Künstlern die Schaufenster kostenfrei als Ausstellungsfläche zur Verfügung stellen." Das Ladenlokal werde dadurch aufgewertet, das Umfeld sauber gehalten. Und komme eine reguläre Vermietung zustande, würden die Künstler die genutzte Fläche umgehend räumen.

Interessierte Laden- und Hausbesitzer können sich im BIWAQ-Projekt melden. Die Mitarbeitenden stellen dann den Kontakt zu den Künstlern her.

Kontakt: Miriam Wiesen, Tel. (0 68 98) 69 02 11-22, Dieter Schumann, Tel. (0 68 98) 69 02 11-02, Mail: biwaq-qb@dwsaar.de.