1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Neue Stranggießanlage in Völklingen : Bau mit Hubschrauber-Hilfe

Montage im Stahlwerk : Hubschrauber bringt Schalldämpfer

Am Stahlwerk der Saarstahl AG in Völklingen wird an diesem Dienstag, 21. Mai, ein Hubschrauber für Montage-Arbeiten eingesetzt, kündigte das Unternehmen an. Die Vorbereitungen beginnen um acht Uhr.

Der Einsatz dauert von 9.30 Uhr bis 10 Uhr. Der Hubschrauber wird von der Stadt Völklingen, der Karolinger Brücke und von der Autobahn 620 aus wahrnehmbar und sichtbar sein.

Das Gelände an der Ostseite des Völklinger Stahlwerks wird für die Montage-Arbeiten weiträumig abgesperrt. Mit Hilfe des Hubschraubers werden nacheinander drei Schalldämpfer am Dach der Stranggießanlagen S 1 und S 2 montiert. Die jeweils eine Tonne schweren Bauteile werden an einem Seil transportiert. Da die Schalldämpfer mitten auf dem Stahlwerk-Dach platziert werden müssen, ist eine Montage mit einem Mobilkran nicht möglich, teilt das Unternehmen mit. Die Haltepunkte und Stahlkonstruktionen auf dem Dach sind vorbereitet, so dass die Schalldämpfer abgesetzt und befestigt werden können.

Die Schalldämpfer sollen den Lärm, der beim Dampfabsaugen hervorgerufen wird, deutlich reduzieren, teilt die Saarstahl AG mit. Der Dampf entsteht beim Kühlen der Stahlstränge. Insgesamt hat das Unternehmen nach eigenen Angaben seit 2004 für Lärmschutzmaßnahmen 24 Millionen Euro ausgegeben.