Mondschein-Markt in Völklingen

Völklingen. Im vierten Jahr hat sich der Völklinger Mondschein-Markt zum größten romantischen Abendmarkt im Saarland entwickelt. Das Konzept, auch in den Abendstunden an Marktständen frische Lebensmittel, Spezialitäten aus der Region und Feines aus fernen Ländern anzubieten, ging auf. Die Stadt Völklingen lädt am Freitag, 12

Völklingen. Im vierten Jahr hat sich der Völklinger Mondschein-Markt zum größten romantischen Abendmarkt im Saarland entwickelt. Das Konzept, auch in den Abendstunden an Marktständen frische Lebensmittel, Spezialitäten aus der Region und Feines aus fernen Ländern anzubieten, ging auf. Die Stadt Völklingen lädt am Freitag, 12. November, von 17 bis 22 Uhr wieder ein zu einer Reise der Sinne und des leiblichen Wohls.Dabei wird altes Liedgut von Gruppen und Barden authentisch gespielt und gesungen. Kunsthandwerk, Gaukler, die ihren Schabernack treiben, majestätische Stelzenwesen, Drehorgelspieler und eine mystische Feuershow werden die Besucher erfreuen, während man an den vielen Ständen neben frischem Obst und Gemüse allerlei Waren und auch Delikatessen findet, die ein anspruchsvoller Lebensmittelmarkt feilzubieten hat. Die Verbindung zwischen teilweise mittelalterlichen und modernen Marktständen in Völklingen verspricht wieder eine besondere Atmosphäre in der Fußgängerzone und rund um die St. Eligius-Kirche. Neu beim diesjährigen Mondschein-Markt ist die Einbindung eines neuen Platzes hinter der St. Eligius-Kirche. Der Markt beginnt um 17 Uhr mit Öffnung der Marktstände und dem musikalischen Rahmenprogramm. Musiker und Gaukler werden die Gäste vorab mit Vorführungen, Trink- und Liebesliedern erfreuen. Offiziell eröffnet wird der Mondschein-Markt dann um 18 Uhr von Oberbürgermeister Klaus Lorig mit einem zünftigen Fassanstich und einem kleinen Tavernenspiel. red