| 16:40 Uhr

Baugenehmigung erteilt
Röther darf Modepark in Völklingen bauen

Geschäftsführer Michael Röther nimmt von Oberbürgermeisterin Christiane Blatt die Baugenehmigung entgegen.
Geschäftsführer Michael Röther nimmt von Oberbürgermeisterin Christiane Blatt die Baugenehmigung entgegen. FOTO: Stadt Völklingen/Lars Hüsslein
Völklingen. Das Harren auf den Prüfbericht in Sachen Brandschutz ist ausgestanden. Oberbürgermeisterin Christiane Blatt hat die Baugenehmigung für den Modepark Röther erteilt. red

Die Nachricht kam am Mittwochnachmittag, auf dem Weg über die Völklinger Stadtpressestelle, aus der Firmenzentrale des Unternehmens in Michelfeld: Oberbürgermeisterin Christiane Blatt hat die Baugenehmigung für Modepark Röther in Völklingens Innenstadt erteilt. In einer zwischen Stadt und Röther abgestimmten Presssemitteilung heißt es unter anderem, Blatt und Modepark-Geschäftsführer Michael Röther freuten sich, das Projekt endlich umsetzen zu können. „Das lange Warten ist nun vorbei“, erklärte Röther.


Die Oberbürgermeisterin war gemeinsam mit Rathaus-Projektkoordinator und Stadtplaner Michael Zimmer zur Firmenzentrale von Modepark Röther in Michelfeld gereist, um die Baugenehmigung zu übergeben. „Ich freue mich sehr, dass vergangene Woche der Prüfbericht zum Brandschutzgutachten eingetroffen ist, so dass wir Herrn Röther nun die Baugenehmigung erteilen können“, so Christiane Blatt.

Auf dem ehemaligen Kaufhof-Areal soll nach einer knapp 18-monatiger Bauzeit der Modepark Röther mit angeschlossenem Parkhaus entstehen. Auf einer Gesamtverkaufsfläche von gut 6500 Quadratmetern auf zwei Etagen soll dann, laut der gemeinsamen Mitteilung, ein familienfreundliches Sortiment mit Markenwelten für Damen, Herren, Young Fashion, Kinder, Wäsche & Accessoires sowie neuesten und angesagtesten Trends von bekannten Modemarken entstehen.



„Bei meinem Besuch im Modepark in Michelfeld konnte ich mich persönlich vom Sortiment überzeugen. Und ich kann sagen, dass es eine Bereicherung für Völklingen und Umgebung sein wird“, berichtet Oberbürgermeisterin Christiane Blatt. „Mit dem angeschlossenen Parkhaus mit direkter Anbindung an die Bundesstraße 51 wird der Modepark perfekt zu erreichen sein und neue Parkplätze in der zentralen Innenstadt schaffen.“

„Wir haben nun die Gelegenheit, unsere Innenstadt weiter zu entwickeln und attraktive Geschäfte in einer innerstädtischen 1a-Lage anzusiedeln. Auch moderne Büroflächen könnten sogar im ersten Bauabschnitt des Modeparkprojekts noch berücksichtigt werden. Unsere Wirtschaftsförderung im Völklinger Rathaus steht als Ansprechpartner hier zur Verfügung“, erklärte die Oberbürgermeisterin weiter.

Der Modepark, so Geschäftsführer Michael Röther, wird auch zahlreiche Job-Angebote für Völklingen schaffen: „Sobald wir eröffnen, werden wir in der Anfangsphase bis zu 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter benötigen. Später sogar mehr. Aber als nächstes gilt es, Verhandlungen mit Bauunternehmen zu führen, damit wir hoffentlich noch im ersten Halbjahr 2019 mit den Rohbauarbeiten beginnen können.“

„Bis zur Eröffnung wollen wir auch mit der Platz- und Straßengestaltung fertig sein, so dass wir den Bürgern ein neues Einkaufserlebnis präsentieren können. Da wartet noch eine Menge Arbeit auf uns. Wir werden nun umgehend in die Planungen und Abstimmungen mit allen Akteuren einsteigen“, so die Oberbürgermeisterin abschließend.

So soll das Gebäude von der Rathausstraße aus aussehen.
So soll das Gebäude von der Rathausstraße aus aussehen. FOTO: Stadt Völklingen /Modepark Röther