Modepark in Völklingen öffnet später

Kostenpflichtiger Inhalt: Start der Bauarbeiten im Herbst? : Modepark in Völklingen öffnet später

Unternehmen Röther nennt als neuen Termin statt Frühjahr nun Ende 2021. Erste Bauarbeiten noch im Herbst?

Der Modepark Röther auf dem ehemaligen Kaufhof-Gelände soll die Initialzündung für die Belebung der Völklinger Innenstadt sein. Doch auf der Baustelle sind die Arbeiter immer noch nicht angerückt. Der Bauherr, die VC Property GmbH in Michelfeld, hat jetzt ein großes Bauschild aufgestellt. Darauf steht in großen Buchstaben „Einkaufen und Wohnen in Völklingen“. Die Firma kündigt den Modepark auf über 5300 Quadratmeter Verkaufsfläche und barrierefreie Mietwohnungen im zweiten Geschoss des Gebäudes an. Michelfeld in Baden-Württemberg ist auch der Sitz des Unternehmens Röther.

Sprecherin Sandra Becker erklärt: „Wir stehen weiterhin zu dem Modepark Röther in Völklingen. Es ist uns bewusst, dass in der Öffentlichkeit der Eindruck entstehen kann, dass nichts passiert. Es musste eine Umplanung aufgrund von zwei neuen Einzelhandelsmietern vorgenommen werden.“ In der Folge mussten das Baugesuch neu eingereicht und das Brandschutzkonzept angepasst werden. „Durch die Umplanung haben wir Zeit verloren. Für uns war es allerdings wichtig, trotz Zeitdruck sauber durchzuplanen“, erläutert die Sprecherin weiter. Als Eröffnungstermin nennt sie nun „voraussichtlich Ende 2021“. Davor hatte Geschäftsführer Michael Röther die Eröffnung für das Frühjahr 2021 angekündigt, der Spatenstich für den Bau sollte ursprünglich im ersten Halbjahr 2019 sein.  Becker: „Wir sind dabei, die Angebote einzuholen und wollen noch in diesem Jahr mit den Erdarbeiten anfangen.“

Völklingens Pressesprecher Uwe Grieger ergänzt, das Unternehmen habe mitgeteilt, dass die ersten Gründungsbaumaßnahmen Ende Oktober/Anfang November beginnen sollen. „Natürlich hätten wir uns einen früheren Baubeginn gewünscht. Bei einem Gespräch mit der Oberbürgermeisterin bei der Einweihung eines Projektes von Herrn Röther in Idar-Oberstein vor wenigen Wochen hat er versichert, dass sich die Bemühungen seines Unternehmens nun auf Völklingen richten. In Idar-Oberstein war es zu Verspätungen gekommen“, teilt Grieger mit. Völklingen habe nun nach der Eröffnung in Idar-Oberstein Priorität. „Die Stadt Völklingen blickt zuversichtlich auf dieses Projekt. Den Eingang des erforderlichen Brandschutzgutachtens bei der Unteren Bauaufsicht (UBA) erwarten wir in den nächsten Tagen.“ Die UBA werde dann das Gutachten so schnell wie möglich prüfen. Könnte Röther trotzdem unabhängig davon mit den ersten Arbeiten beginnen? „Vorbereitende Maßnahmen sind möglich, soweit sie nicht Gegenstand der Baugenehmigung sind“, sagt Grieger.

Geschäftsführer Michael Röther. Foto: Foto: Stadt Völklingen/Lars Hüsslein

Um die Innenstadt aufzuwerten, will die Verwaltung im direkten Umfeld des Modeparks den Platz vor dem Alten Rathaus umgestalten. Auch ein Parkhaus ist geplant, das die Kunden des Modeparks direkt von der B 51 anfahren können. Im September 2018 hatte Oberbürgermeisterin Christiane Blatt die Baugenehmigung an Geschäftsführer Michael Röther übergeben. Seitdem ist es ruhig auf der Baustelle – bis auf das Aufstellen des Bauschilds und die Einzäunung des Geländes seitens der Stadt mit Transparenten „Hier entsteht Zukunft“.