| 00:00 Uhr

Modefrühling trotzt dem Wetter

Völklingen. Für Eisverkäufer war das Wetter wirklich nichts. Doch die Geschäftsleute störte es wenig. Gestern gab es überwiegend zufriedene Gesichter beim traditionellen Märztreff in der Völklinger Innenstadt. Andreas Lang

Vermeintliche Widrigkeiten können auch Vorteile mit sich bringen - das zeigte sich am gestrigen Sonntag beim Märztreff mit Autoschau in der Völklinger Innenstadt. Zum Beispiel das Wetter: Meist Wolken, mal Sonne und ständig ein ziemlich kalter Wind, der durch Post- und Rathausstraße wehte. "Das Wetter ist gerade so, dass es nicht so verlockend ist, dass es die Leute reizt, etwas anderes zu unternehmen", so Hans Agostini als Vorsitzender des Völklinger Wirtschaftskreises in seinem Zwischenfazit. Oder die gute Seite der Bauarbeiten an der Südtangente: "Die Umleitung führt durch die Bismarckstraße, und die, die da vorbei fahren, bekommen mit, dass hier was los ist."

Dass neben den Angeboten der Geschäfte und Dienstleister was los war, dafür sorgten Blumenhändler Heinz Rupp und Bestatter Christian Duchene, die für das Rahmenprogramm verantwortlich waren. Neben PS-Protzen und sparsamen City-Flitzern in der Autoschau waren das vor allem die Musikbeiträge. In der Poststraße musizierte "Nino meets Angelo" meist mit italienischen Evergreens. Fetzigen Rock schmetterten die Tambours aus Köllerbach mit ihren Blasinstrumenten. Sie zogen musizierend durch den Märztreff-Bereich - immer auf Suche nach einem Plätzchen, wo Ort und Publikum für ein viertelstündiges Intermezzo passten.

Raus zum Publikum zu gehen, hätten sich wohl auch die ehrenamtlichen Helfer des Technischen Hilfswerks gewünscht. War ihr Angebot mit Bagger-Steuern und Kistenstapeln im Vorjahr noch der Renner, wirkten sie im Pfarrgarten dieses Mal etwas abgeschnitten. Wenig Interessierte auch bei der Freiwilligen Feuerwehr, die einen Einblick in die Ausstattung ihrer Fahrzeuge und Boote gewährte.

Ein bunter Farbklecks im Märztreff war das Friseurstudio Westerkamp in der Rathausstraße, wo Models in knallgelben Kleidern mit gewagten Hochfrisuren den Osterhasen begleiteten. Inhaberin Petra Westerkamp hatte immer wieder Fragen zu beantworten, was denn jetzt im hinteren Bereich ihres Studios sei. "Dort befindet sich jetzt unsere noch nicht ganz fertige Long-Hair-Suite, in der wir Haarverlängerungen anbieten." Verwunderte Blicke auch im Papillon an der Ecke Post-/Rathausstraße. Dort befinden sich inzwischen die Geschenkboutique und dessen Modesparte "Pretty Woman" nämlich im gleichen Ladengeschäft. Um das leibliche Wohl der Besucher kümmerte sich vor allem die Völklinger Feuerwehr. Agostini: "Sie können mit Grill- und Getränkeständen etwas für die Vereinskasse verdienen."

Es gab wohl nur wenige enttäuschte Gesichter beim Märztreff. So harrte Eisverkäufer Mike Schraut eisern aus, stellte aber ernüchtert fest: "Für Eis ist es heute wohl zu kalt." Die Kunden der Geschäfte freuten sich derweil über Aktionen. Bei Schuh-Agostini durfte man vor dem Bezahlen am Glücksrad drehen, im Musikgeschäft in der Poststraße gab es kostenlosen Schnupper-Unterricht, zum Beispiel am Schlagzeug.