Mit Respekt nach Roßdorf

Mit Selbstvertrauen nach dem jüngsten Heimsieg, aber auch mit einigem Respekt reisen die Baskets 98 Völklingen zu ihrer Auswärtspartie in der 2. Basketball-Regionalliga am Samstag um 18 Uhr bei der SKG Roßdorf . Die Hessen waren zwar mit vier Niederlagen in die Liga gestartet, hatten dabei aber gegen starke Gegner reichlich Pech und zeigten zuletzt ihr wahres Leistungspotenzial. Bei Makkabi Frankfurt, wo die Baskets am dritten Spieltag mit 65:66 verloren, setzte Roßdorf mit dem 81:55-Erfolg ein klares Ausrufezeichen. Völklingens Trainer Alfredo Pecorino ist sich sicher: "Roßdorf wird am Ende unter den ersten sechs landen." Doch auch er will nach Platz drei in der Vorsaison mit seinem Team erneut hoch hinaus.

Das deckt sich mit den körperlichen Voraussetzungen eines neuen Spielers, der dabei mithelfen soll: Leon Knop, 1,96 Meter groß, ist dank einer Doppellizenz künftig sowohl für Landesligist SG Bous/Schaffhausen als auch für die Baskets spielberechtigt. "Ein klassischer Center", sagt Pecorino über den Neuzugang: "Er ist groß, kann aggressiv verteidigen und hat einen guten Zug zum Korb. Wir waren uns nach den Trainingseinheiten sofort einig, dass er uns weiterhelfen kann." Schon in Roßdorf ist Knop, der für Bous in vier Partien im Schnitt 10,2 Punkte markierte, für den Tabellenfünften (drei Siege/zwei Niederlagen) spielberechtigt.