Mit Kanonenschuss in die Session

Völklingen. Ehe die Völklinger Karnevalsgesellschaft Die Kreisler in die neue Session einsteigen konnte, galt es am Samstagabend in der Hans-Netzer-Halle noch einmal ernst zu sein. Denn Ehren-Elferrats-Präsident Walter Engel war Ende Oktober gestorben; so widmete Neu-Präsident Reimund Lingstädt die erste Minute der Veranstaltung dem Verstorbenen

Völklingen. Ehe die Völklinger Karnevalsgesellschaft Die Kreisler in die neue Session einsteigen konnte, galt es am Samstagabend in der Hans-Netzer-Halle noch einmal ernst zu sein. Denn Ehren-Elferrats-Präsident Walter Engel war Ende Oktober gestorben; so widmete Neu-Präsident Reimund Lingstädt die erste Minute der Veranstaltung dem Verstorbenen. Weil, so waren sich alle Kreisler sicher, Engel das so gewollt hätte, startete Lingstädt mit dem obligatorischen Kanonenschuss ein stimmungsvolles närrisches Feuerwerk.Die so genannten Bad Banks und die Finanzkrise spielen in der neuen Kreisler-Session eine große Rolle; die schlimmen Banken finden sich im Motto wie auch im aktuellen Orden wieder. Der erste Sessionsorden ging übrigens traditionsgemäß an den Elferratspräsidenten, René Huy. Der rief sofort die Gesellschaft aufs Podium - Stadtsoldaten, Garden, Elferräte und Akteure füllten die Bühne mit Leben.Der erste Tanz gehörte der Zwergengarde, die in der aktuellen Session den Disco-Hit "Pokerface" von Lady Gaga in Szene setzt. Dass man auch ganz ohne Worte eine Büttenrede halten kann, bewiesen Holger Hoffmann und Michael Bergner. Weil sie mit ihrem Beitrag, bei dem sie abwechselnd beschriftete Transparente hochhalten, im Vorjahr so viel Erfolg hatten, haben sie ihre Büttenrede "Ohne Worte", neu aufgelegt. Einen Hauch von Määnzer Faasenacht verbreitete Willy Weber als veraltetes Tanzmariechen. Außerdem in der Kreisler-Bütt: Alfons Schirra als Klothilde Blattschuss.Eine sehenswerte und mitreißende Darbietung zeigten auch die Musiker der Marching Band. Sie begnügten sich nicht allein mit der Bühne, sie nahmen den ganzen Saal in Anspruch und das Publikum somit direkt in ihre Mitte.Die Sessions-Eröffnung der Kreisler ist selbstverständlich auch Anlass, verdiente Mitglieder zu ehren und neue Ehrensenatoren in die Gesellschaft aufzunehmen. Am Samstag war das Jörg Jennewein, Leiter der saarländischen Vertretung der Imtech Deutschland in Illingen/Uchtelfangen. Närrisches Jubiläum bei den Kreislern feiern Uwe Kemmer, Nicole Kullmann, Ex-Präsident Andreas Schwickert, Annika Schwickert und Dustin Schwickert (alle elf Jahre), Fritz Diehl und Ingrid Engel (22 Jahre), Harry Stephan und Wulf Scheffel (33 Jahre) sowie Albert Stephan, der seit 55 Jahren den Kreislern angehört.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort