| 20:24 Uhr

Jahresrückblick März
Mehr Hipos, mehr Knöllchen

Bis März 2017 verteilten drei Mitarbeiter des Ordnungsamtes Völklingen Strafzettel. Die Anzahl der Mitarbeiter wurde auf acht erhöht.
Bis März 2017 verteilten drei Mitarbeiter des Ordnungsamtes Völklingen Strafzettel. Die Anzahl der Mitarbeiter wurde auf acht erhöht. FOTO: BeckerBredel
Vor dem großen Rückblick zum Jahresende, in den naturgemäß nicht alles reinpasst, werfen wir einen Blick auf die einzelnen Monate. Heute: der März. Die Stadt Völklingen beschäftigt jetzt acht städtische Mitarbeiter anstatt wie bisher drei, die Strafzettel ausstellen.

Bessere Straßen: Die Stadt Völklingen erhält vom Innenministerium für die Unterhaltung und Instandsetzung ihrer Straßen eine Bedarfszuweisung in Höhe von 503 000 Euro. Das Geld stammt aus einem Programm, mit dem den saarländischen Kommunen insgesamt 20 Millionen Euro zur Verfügung gestellt werden.


Gerettet: Fünf Tage lang war die Katze von Familie Zieder in St. Nikolaus vermisst. Dann wird sie auf einem Baum am St. Nikolauser Weiher in schwindelerregender Höhe gesichtet. Die Feuerwehr rückt an und rettet das Tier

Beliebter Betreuer: Der Elternausschuss der städtischen Kindertagesstätte in der Völklinger Röntgenstraße hat eine ungewöhnliche Initiative gestartet. Er will Oberbürgermeister Klaus Lorig (CDU) davon überzeugen, die Versetzung eines beliebten Erziehers nach Lauterbach rückgängig zu machen. 60 Eltern-Unterschriften sind bereits gesammelt.



Streit: Seit mehr als einem Jahr wird in Ludweiler über die Nutzung von Hirtenwiesergrabenweg/Jugendherbergsweg gestritten. Er liegt auf dem Gelände der ehemaligen Jugendherberge, heute ist dort eine Reitanlage.

Guten Appetit: Gemeinsam mit den Bewohnern kochen Schüler des Berufsbildungszentrums Völklingen in der Völklinger Senioren-Residenz ein Menü. „Das perfekte Senioren-Dinner“, lautet das Motto des Seminarfach-Projektes von zehn Schülern der Abschlussklasse des Oberstufengymnasiums.

Protest: Die Anwohner der Albertstraße in Luisenthal klagen über Lärm- und Schmutzbelästigungen. Sie beschweren sich darüber, dass hinter ihren Anwesen auf dem Gelände der RAG große Betonteile, die offensichtlich nicht vom Grubengelände stammen, mit Baggern zerkleinert werden.

Frühjahrsputz: An der landesweiten Picobello-Aktion beteiligen sich in der Region wieder viele Bürger: Unter anderem sind die Säuberungstrupps in Ludweiler und Karlsbrunn unterwegs.

Verzögerung: Mit der Sanierung und Erweiterung der Kindertagesstätte St. Eligius geht es langsamer voran als vorgesehen. Ursprünglich war die Fertigstellung in diesem Juli geplant. Laut Stephan Michely von der Stadtverwaltung wird jetzt ein Termin „bis Jahresende angepeilt“. Zurzeit sind die Kinder in einem Ausweichquartier im Postgebäude am Markt untergebracht.

Tourismus: In der neuen Übernachtungsbroschüre von Völklingen, Großrosseln und Püttlingen sind neben Adressen nun auch Ausflugstipps zu finden. Nach Auskunft des Statistischen Landesamtes verzeichnete Völklingen 2016 insgesamt knapp 46 000 Übernachtungen in Betrieben mit über zehn Betten.

Wiederwahl: Der Lauterbacher Herbert Broy bleibt Wehrführer der Mittelstadt. Die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Völklingen wählte ihn mit 119 zu 64 Stimmen bei vier ungültigen Stimmen.

Eventhalle: Am Rinzelrech plant Taylan Celik eine Eventhalle mit Platz für bis zu 300 Personen. Für das Vorhaben muss der Bebauungsplan geändert werden.

Der Völklinger Ortsrat und der Planungsausschuss des Stadtrates stimmen der Einleitung des Verfahrens zu.

Stadtwerke: Im Prozess um die Kündigung des Ex-Stadtwerke-Chefs Jochen Dahm hat das Gericht einen Vergleich vorgeschlagen. Der Aufsichtsrat der Stadtwerke entscheidet jedoch: Einen „goldenen Handschlag“ wird es nicht geben.

Solidarität: Rund 550 Schüler und Lehrer der Gemeinschaftsschule Sonnenhügel demonstrieren mit einem Schweigemarsch gegen Rassismus. „Wir bluten alle die gleiche Farbe“, steht auf einem der Plakate. Abschließend bilden die Demonstranten vor dem Neuen Rathaus den Schriftzug „Respekt“.

Hipos: Für die Stadt Völklingen sind nun acht Verkehrs-Überwacher auf der Piste. Die Zahl der Knöllchen hat sich in den ersten drei Monaten dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt. Damals waren teilweise nur drei Hipos im Einsatz.

Bordell: In Fenne sehen die Bürger jetzt Rot: Die Bauarbeiten im Bordell Red Motel neigen sich dem Ende zu.

Lauterbach: Die Verkehrsberuhigung in der Kreuzwaldstraße in Lauterbach nimmt Formen an. Zwischen der Hirschbrunnenstraße und der Straße Am Weinbrunnen sollen sechs Einbuchtungen entstehen. Der Ortsrat stimmt den Plänen zu.

Keine Planungssicherheit: Frust beim Verein Erlebnisbergwerk Velsen. Die erfolgreiche Arbeit bringt ihm zwar Lob ein von der Politik - aber die Macher vermissen Taten.

Die Schüler und Lehrer der Gemeinschaftsschule Sonnenhügel in Völklingen veranstalten einen Schweigemarsch bis zum Neuen Rathaus. Dort formen sie das Wort „Respekt“ als Zeichen gegen Rassismus.
Die Schüler und Lehrer der Gemeinschaftsschule Sonnenhügel in Völklingen veranstalten einen Schweigemarsch bis zum Neuen Rathaus. Dort formen sie das Wort „Respekt“ als Zeichen gegen Rassismus. FOTO: BeckerBredel / bub/wib