Ludweiler "Beele's" präsentieren neuen Orden

Karnevalisten feiern in Völklingen : Ludweiler Narren präsentieren neuen Orden

Die Beeles feiern am Völklinger Weltkulturerbe und stimmen sich auf die neue Fastnachts-Session ein.

Vielseitigkeit verlangt das Protokoll von den närrischen Tollitäten. Orden samt Küsschen ans närrische Volk vergeben, verdiente Mitglieder ehren. Selbstverständlich gute Laune vorleben und manchmal sogar eine Torte anschneiden. So ist es auch bei der Ludweiler Karnevalsgesellschaft Die Beeles, wo Prinz Volker (Zarth) gemeinsam mit Prinzessin Diana (Jammas) bereits in der zweiten Session regieren – und somit schon viel Erfahrung gesammelt haben. Zusammen mit Hofnarr Stefan (Jammas), der im weltlichen Leben  Ehemann der Prinzessin Diana ist. Dazu kommen das Kinderprinzenpaar, Prinz Noah (Becker), Prinzessin Freya (Baschab) und Hofnärrin Lia Schreiber.

Zunächst gilt auch beim Ordenfest der Beeles im Café Umwalzer am Weltkulturerbe Völklinger Hütte am vergangenen Samstagabend, die Tradition zu pflegen. Während das Prinzenpaar den Saal betritt, ist unbedingt das Beeles-Lied zu singen: „Mir sin die Beeles, wollen die Beeles sein und bleiben.“ Auch das Ende der Prinzenrede ist quasi durch die Tradition vorgegeben: „Stimmt mit mir ein: Es ist doch was schönes, ein Beeles zu sein.“ Und damit zu Motto und Orden der Session. Im Motto greifen die Ludweiler Karnevalisten bereits dem Rathaussturm im eigenen Stadtteil voraus, bei dem sie ihrem neuen Ehrensenator, Ortsvorsteher Andreas Willems, gegenüberstehen werden. Die Narren stellen ihren Sieg nicht infrage und stellen im Sessionsmotto fest: „Egal ob Johnson oder Trump, Ludweiler bleibt in Beele’s  Hand“. Auf dem Orden sind unter anderem das Vereinswappen und ein Foto des  amtierenden Prinzenpaars zu finden.

Das Ordensfest nicht in Ludweiler, sondern am Weltkulturerbe zu feiern, ist für die Beeles kein Problem mehr. „Wir machen das hier im Café Umwalzer schon seit Jahren, und hier fühlen wir uns auch ziemlich wohl“, sagt die Beeles-Präsidentin Tanja Baschab. Für den fast familiären Abend im Vereinskreis hat sie sich noch ein paar lustige Programmpunkte überlegt.

Da die Session bis in den März dauert, geht es am Samstag, 1. Februar, mit der beliebten Oldie- und Schlagerparty in der Warndthalle los. Die Seniorensitzung ist am Sonntag, 9. Februar, in der Warndthalle. Die Prunksitzung dann am Samstag, 15. Februar, die Kinderfaasend einen Tag später. Am Sonntag, 23. Februar, sind sie Gastgeber des traditionellen Umzuges, an Rosenmontag laden die Beele‘s zur Gaudi ein, am Fastnachsdienstag ist erneut Kinderfasend.

Mehr von Saarbrücker Zeitung