1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Licht soll Weg in die Völklinger City weisen

Licht soll Weg in die Völklinger City weisen

Die Stadtratsfraktion von FDP/Freie Wähler mit Denise Baldauf und Berti Annel drängt darauf, dass die Unterführung zwischen Völklinger Platz und Innenstadt für Fußgänger aufgebessert werden müsse. Hüttenbesucher ließen die City links liegen.

Bereits in der konstituierenden Sitzung des Stadtrates hat der Vorsitzende der Fraktion FDP/Freie Wähler , Berti Annel, die Verwaltung aufgefordert, die Bahnunterführung vom Weltkulturerbe Völklinger Hütte Richtung Innenstadt endlich zu renovieren und mit taghellem Licht zu versehen. "Hunderttausende Besucher des Weltkulturerbes stehen Jahr für Jahr vor dem Eingang zu unserer Innenstadt und niemand findet den Weg dorthin", so Annel. "Diese Unterführung - umgangssprachlich als dunkles Loch bezeichnet - hält unseres Erachtens viele Besucher davon ab, die City zu besuchen." Es steht zu befürchten, dass sich in der Herbst- und Winterzeit diejenigen Gruppen, die sich jetzt in den Abendstunden zum Treffen und Biertrinken auf den Rängen des Völklinger Platzes treffen, in die Unterführung zurückziehen und so ein Hemmnis für passierende Personen entsteht.

"Wir alle wollen, dass die Besucher des Weltkulturerbes unsere Stadt besuchen. Denn Völklingen hat mehr zu bieten als Ruinen und Leerstände. Völklingen und das Weltkulturerbe müssen eine Einheit bilden. Darum begrüßen wir auch die ebenfalls von der SPD-Fraktion geforderte bessere Beschilderung des Weges und das Aufstellen von Tafeln mit Hinweisen von Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Geschäften an exponierten Stellen vor dem Weltkulturerbe", so Annel abschließend.