| 00:00 Uhr

Leserbrief zum Thema Bouillon-Sparplan

Völklingen. Bouillon-Sparplan Kommunal-Ehe dient dem Bürger

Bouillon-Sparplan
Kommunal-Ehe dient dem Bürger



Zum Bericht "Köllertal-Kommunen haben Stellen abgebaut" - Saarbrücker Zeitung vom 16. Februar

Enttäuschend ist das phantasielose Verlangen des saarländischen Innenministers Klaus Bouillon nach pauschalem Personalabbau um zehn Prozent in der Verwaltung. Damit der notwendige dauerhafte Bürgerservice gewährleistet wird, bedarf es einer zukunftsfähigen Aufgabendefinition und klarer Schrittvorgaben zur "Kommunalehe Riegelsberg, Heusweiler, Püttlingen". Beginnend mit einem (landesweiten) Bürgermeistereinstellungsmoratorium auf der Erkenntnisbasis, dass zwei der drei Verwaltungschefs zu viel sind. Der Reform- und Sparansatz sollte also endlich mal "oben" erfolgen. So gilt die Verpflichtung, ein Dreierbündnis unter noch intakten Strukturen zu schmieden. Statt eventuell nach Völklingen zu blicken, sollten alle drei Kommunen mit den Weichenstellungen selbst beginnen und dabei die eigenen lokalen, örtlichen und personellen Stärken kooperativ festigen und in die neue Ehe einzubringen - zur Sicherung der Beschäftigten und zum Wohle der Bürger im Köllertal.

Werner Schmitt, Völklingen