| 20:18 Uhr

Unter anderem im Jugendzentrum
Lesen soll junge Leute bilden

Völklingen. Jugendmigrationsdienst stellt „Kritisches Bücherregal“ in Völklingen bereit.

(red) Der Jugendmigrationsdienst im Quartier (JMD-iQ) der Diakonie Saar in Völklingen hat das „Kritische Bücherregal“ ins Leben gerufen. In Zusammenarbeit mit dem Jugendzentrum Völklingen, dem Mehrgenerationenhaus (MGH) im Haus der Diakonie sowie dem Stadtteiltreff in der Kreppstraße soll so die politische Bildung und Partizipation junger Menschen an Entscheidungen gefördert werden. „In den Einrichtungen stehen Bücher, die das Funktionieren der Demokratie für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene erklären, zur Verfügung. Ziel ist die Sensibilisierung und Einbindung junger Menschen in die demokratischen Abläufe der Gesellschaft“, erläutert Ludwig Heil, Mitarbeiter im JMD-IQ. Erste Erfahrungen des Jugendzentrums seien positiv. Auch im Mehrgenerationenhaus würden die Bücher genutzt.