1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Lebendiges Denkmal für Fenner Harz

Lebendiges Denkmal für Fenner Harz

Die Mythenjäger sind immer für schräge Projekte zur Stadtgeschichte gut. Auch am Sonntag, wenn sie das Fenner Harz zum Thema machen: Da sind alle, die Lust haben, zum fröhlichen Mannschafts-Wettessen aufgerufen.

Die Saarländer wollen ihre "Harzschmier" und keinen "Goldsaft". Das machten sie in den frühen 70er Jahren an der Supermarktkasse klar, als sie das identische Produkt schlicht ignorierten. Die Verkäufe brachen im Saarland derart ein, dass nur der Aufdruck "Fenner Harz" die Lage retten konnte. Heute räumen überregionalen Discounter mit Zentraleinkauf zwar überwiegend besagten "Goldsaft" aus Meckenheim in ihre Regale. Doch die kultige gelbe Pappdose mit dem Logo "Fenner Harz" ist noch vielerorts präsent und in den Köpfen treuer saarländischer Konsumenten fest verankert.

Seit Generationen wird dieser proletarische Konsumsaurier der ersten Stunde gekauft - und offenbar auch regelmäßig gegessen. Keine schlechte Idee: Fenner Harz mag gewöhnungsbedürftig aussehen, aber es ist heimisch, naturrein, vielseitig verwendbar und - nicht zu fassen! - gesund. Kaum einer weiß, dass der aus Zuckerrüben gewonnene Sirup schon vor über 100 Jahren produziert wurde und als Harz vom Fenner Hof, eben als "Fenner Harz", in den Handel kam.

Am Sonntag, 11. Oktober, ab 14 Uhr setzen die Völklinger Mythenjäger der "Harzschmier" ein Denkmal. In der frisch renovierten Fenner Turnhalle an der Saarbrücker Straße veranstalten sie die erste saarländische Meisterschaft im Harzschmieressen. Jeweils vier Teilnehmer bilden eine Mannschaft. Nacheinander muss jeder Mitstreiter eine Scheibe Vollkornbrot mit Butter und Fenner Harz vertilgen. Neben Tempo- werden auch "Haltungs"-Noten" vergeben.

Wer mitmachen möchte, melde sich an. Entweder bei der Völklinger Volkshochschule, zu der die Mythenjäger als stadthistorischer Arbeitskreis gehören. Oder bei verschiedenen - extra markierten - Geschäfte in der Innenstadt. Natürlich kann man sich auch auf der Homepage der Mythenjäger (www.mythen-jaeger.de ) oder gleich am Veranstaltungstag in Fenne anmelden.

Pünktlich zum Termin erscheint das aktuelle Booklet: "Mythos Fenner Harz - Süßes vom Acker", das auch vier Rezeptkarten enthält. Kaufen kann man das Ganze für 5 Euro.