| 20:48 Uhr

Mit Förderung aus EU-Programm
Wie werden Ludweiler und Lauterbach schöner?

Völklingen. Im nächsten Frühjahr könnte es losgehen. Das Leader-Projekt „Ortsgestaltung durch Bürgerwerkstätten“, das aus einem Programm der Europäischen Union finanziert wird, geht in die Umsetzung. Zunächst haben aber die Bürgerinnen und Bürger in Ludweiler und Lauterbach das Wort.

Die Termine für die Bürgerversammlungen im Fördergebiet stehen bereits fest: In Ludweiler am 26. September, 18 Uhr im Restaurant Warndtperle und in Lauterbach am 18. Oktober, 18 Uhr, Backhaus im Dorfgemeinschaftshaus Lauterbach. Projektleiter Gerhard Fischer wird hier Ideen und Vorschläge, die zu einer Verbesserung des Ortsbildes beitragen können, vorstellen. Dabei geht es beispielsweise um Ortseingänge, Standorte für das Warndtsymbol, Platzgestaltungen, Rückbau- oder Begrünungsmaßnahmen. Zu diesen Vorschlägen ist die Meinung der Bewohner gefragt. In der Versammlung soll dann auch entschieden werden, was als erstes angepackt werden soll.


Darüber hinaus können die Bürger bei der Umsetzung mitmachen. Bei den Versammlungen ist jeweils auch die Gründung einer Bürgerwerkstatt vorgesehen. Nach Großrosseln ist Völklingen die zweite Kommune im Fördergebiet Warndt-Saargau, die die Realisierung des Projektes angeht.