Kranzniederlegung am Denkmal für die Opfer von Faschismus im Schillerpark in Völklingen

Kranzniederlegung : Ein Zeichen für Frieden im Schillerpark

Mit einer Kranzniederlegung am Denkmal für die Opfer von Faschismus im Schillerpark in Völklingen und einer anschließenden Gedenkveranstaltung im Alten Bahnhof haben die Völklinger am vergangenen Samstag der Menschen gedacht, die Krieg und Faschismus zum Opfer gefallen sind.

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB), Ortsverband Völklingen, lud gemeinsam mit dem DGB Rheinland-Pfalz/Saarland anlässlich des Antikriegstages am 1. September zu dieser Veranstaltung ein. Gemeinsam sollte so ein Zeichen für Frieden, gegen jede Form von Gewalt und für den Mut eines jeden Menschen, hinzusehen und Position zu beziehen, gesetzt werden.

Bereits zum 39. Mal rief der DGB zu dieser Gedenkveranstaltung in der Hüttenstadt auf, bei der sich dieses Mal rund 50 Menschen versammelt hatten.

„Die Veranstaltung darf als Teil der gewerkschaftlichen Friedensarbeit nicht in Vergessenheit geraten“, sagte Albert Augustin, Kreisvorsitzender des DGB. Albert Augustin betonte außerdem weiter: „Faschismus darf nicht zur Normalität werden, es muss auch weiterhin Menschen geben, die aufstehen und sich dagegen wehren.“

Mehr von Saarbrücker Zeitung