1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Kommunalpolitiker wollen Fußballplatz-Frage noch beraten

Kommunalpolitiker wollen Fußballplatz-Frage noch beraten

Die Kicker des SC Ay Yildiz haben keinen eigenen Platz – und strecken nun die Hand nach der Anlage des SV Wehrden aus. Das machte der Völklinger Integrationsbeirat jetzt zum Thema. Die Debatte blieb aber unverbindlich.

 Emin Korkmaz (Zweiter von links), Co-Trainer des Sportclubs Ay Yildiz – er ist auch stellvertretender Sprecher des Integrationsbeirats – und links daneben Erdal Kaya, 2. Vorsitzender von Ay Yildiz. Foto: Jenal
Emin Korkmaz (Zweiter von links), Co-Trainer des Sportclubs Ay Yildiz – er ist auch stellvertretender Sprecher des Integrationsbeirats – und links daneben Erdal Kaya, 2. Vorsitzender von Ay Yildiz. Foto: Jenal Foto: Jenal

Etwa 25 Besucher verfolgten am Donnerstagnachmittag die Sitzung des Integrationsbeirates der Stadt Völklingen . Der türkische Fußballclub Ay Yildiz stellte die Mehrheit der Gäste, aber auch einige Vertreter des SV Wehrden verfolgten die Debatte. Beraten wurde ein Antrag der Kicker vom SC Ay Yildiz: Sie wollen, dass die Stadt ihnen den Platz und das Clubheim des Sportvereins Wehrden zur Verfügung stellt (wir berichteten). Der SV Wehrden habe keinen Spielbetrieb mehr, erklären die Vorstandssprecher Metin Güzel und Erdal Kaya in ihrem Schreiben. Auf dem Sportplatz in Fenne, der zusammen mit dem SC Fenne benutzt werde, fühle man sich wie "Gäste auf Abruf". So müssten etwa Sitzungen auf Bänken auf dem Parkplatz stattfinden.

Der Integrationsbeirat, berichtete dessen stellvertretender Sprecher Emin Korkmaz, sei nach der Begutachtung der Situation in Fenne zu dem Schluss gekommen, den Antrag zu unterstützen. Damit gab Korkmaz aber wohl nur die Meinung der Mitglieder mit Migrationshintergrund wieder. Zum Beirat gehören jedoch auch Vertreter des Stadtrats. Und aus deren Reihen kam Widerspruch. Berthold Wirbel (CDU ) wollte keine Empfehlung aussprechen, er sieht noch Gesprächsbedarf in der Fraktion. Der Kommunalpolitiker erinnerte daran, dass vom SV Wehrden beim Bau des neuen Kunstrasenplatzes Eigenleistungen in Höhe von 100 000 Euro erbracht worden seien. Der Verein habe zurzeit keine aktive Mannschaft, weil zum Saisonstart noch etliche Spieler im Urlaub waren. Es gebe aber Jugendteams.

"Im Moment ist unser Platz an jedem Abend voll besetzt", erklärte der SV-Vorsitzende Viktor Mathias. Neben den Frauen des 1. FFC Völklingen trainierten die Jugend und der SC Albazzurra auf dem Gelände des SV Wehrden. Trotz Nachfrage der Beiratsvorsitzenden Kiymet Kirtas ergriff kein Vertreter von Ay Yildiz das Wort. Abgestimmt wurde über den Vereins-Antrag nicht.

In einem anderen Punkt gab es jedoch ein einstimmiges Votum. Während der Sitzung im Neuen Rathaus beschloss der Integrationsbeirat, für den Haushalt 2015 und 2016 Mittel in Höhe von jeweils 5500 Euro anzumelden. Die Gelder sollen unter anderem für Fachliteratur , Öffentlichkeitsarbeit und Informations- und Kulturveranstaltungen ausgegeben werden. Im Haushalt 2014 sind für den Integrationsbeirat Mittel in gleicher Höhe eingestellt.