Können die Baskets am Samstag gegen Lich wieder glänzen?

Können die Baskets am Samstag gegen Lich wieder glänzen?

Nach der ersten Niederlage in der 2. Basketball-Regionalliga sind die Baskets 98 Völklingen am Donnerstag erwartungsgemäß in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Im Saarlandpokal-Achtelfinale siegten die Hüttenstädter beim Landesligisten TuS Herrensohr locker mit 87:56 (52:29).

Für das Team von Trainer Alfredo Pecorino war die Partie im Sportzentrum Dudweiler letztlich nicht mehr als eine bessere Trainingseinheit im Hinblick auf das Topspiel an diesem Samstag, 18 Uhr, gegen den TV 1860 Lich II. Vor dem Duell in der Hermann-Neuberger-Halle liegen beide Rivalen gemeinsam mit den Gießen Pointers und je vier Siegen bei einer Niederlage an der Spitze der 2. Regionalliga. "Für mich ist Lich hauchdünner Favorit", hat Pecorino Respekt vor den Hessen. "Sie sind sehr gut aufgestellt, können wohl auf zwei Spieler setzen, die teilweise in der 2. Bundesliga Pro B eingesetzt werden." Chancenlos sieht der 36-Jähirge seine Baskets aber nicht, das bittere 86:88 nach Verlängerung vor zwei Wochen beim MTV Kronberg sei abgehakt: "Wir haben über das spielfreie Wochenende gut trainiert und werden von Woche zu Woche stärker", sagt Pecorino. "Wir wollen alles daransetzen, um das Spiel zu gewinnen. Das muss einfach unser Ziel sein - gerade in eigener Halle. Die Jungs sind alle hochmotiviert."