Strafzettel für Fußball-Fans: Knöllchen in der Stadionstraße

Strafzettel für Fußball-Fans : Knöllchen in der Stadionstraße

Parken im Grün? Nein, danke: Beim Fußballspiel des 1. FC Saarbrücken waren Völklinger Hipos im Dienst

Ein unangenehmes Nachspiel erwartete rund 100 Autofahrer nach dem 3:0-Erfolg ihres FC Saarbrücken gegen die Stuttgarter Kickers. Zurück aus dem Hermann-Neuberger-Stadion, fanden sie Knöllchen des Völklinger Ordnungsamtes am Wagen.

Betroffen waren alle, die ihr Auto auf dem Grünstreifen entlang der Stadionstraße abgestellt hatten. Parken auf Grünstreifen ist in Völklingen, wie fast überall, verboten. Bislang drückten die Ordnungshüter jedoch meist die Augen zu. Das hat sich durch den Pokalkrimi gegen Union Berlin geändert. Der enorme Parkdruck bei dieser Partie – mit weit über 6000 Zuschauern  – ließ viele die Parkanlage ansteuern. Und als der Grünstreifen zwischen Stadion­straße und Fußgängerpflaster belegt war, machten sie in Richtung Köllerbach weitere Parkreihen auf. Dass das Parkanlagen-Grün dabei Schaden genommen hat, hat bei der Stadtverwaltung das Fass wohl zum Überlaufen gebracht.

Stadtpressesprecher Uwe Grieger bestätigt auf SZ-Anfrage, dass die Wahrnehmungen des Berichterstatters stimmen. Zudem habe es „eine mündliche Anweisung des zuständigen Amtsleiters“ gegeben. Künftig sollten Stadionbesucher also den Grünstreifen an der Stadion­straße meiden. Erlaubt ist das Parken in Stadionnähe  unter anderem am Berufsbildungszentrum Bachberg und am Hindenburgplatz.