Kinderherzen schlagen fürs Kino

Völklingen. Knapp 100 Jungs und Mädchen tauschten gestern Vormittag die Schulbank mit dem weichen Kinosessel und schauten sich im Rahmen der Schulkinowoche den Zeichentrickstreifen "Horton hört ein Hu!" an. "Es war schön", schwärmt die siebenjährige Chiara nach der Vorstellung im Völklinger Residenz-Kino

Völklingen. Knapp 100 Jungs und Mädchen tauschten gestern Vormittag die Schulbank mit dem weichen Kinosessel und schauten sich im Rahmen der Schulkinowoche den Zeichentrickstreifen "Horton hört ein Hu!" an. "Es war schön", schwärmt die siebenjährige Chiara nach der Vorstellung im Völklinger Residenz-Kino. Dem Mädchen hat imponiert, wie der treuherzige Elefant Horton gegen viele Widerstände die unsichtbar auf einem Staubkorn schwebenden Bewohner der Stadt Hu-Heim an einen sicheren Ort brachte. Auch Chiaras junge Kollegen von der Grundschule Heidstock/Luisenthal sind vom Kinobesuch begeistert. Dem achtjährigen Michele Giovanni hat es so gut gefallen, dass er in Zukunft öfter kommen will. "Wir beteiligen uns, weil es kaum noch Kinos in der Region gibt", berichtet die stellvertretende Schulleiterin Heike Schmidt-Petersohn. Die Kinder sollen den Kinofilm als Kulturmedium und als Alternative zum Fernsehprogramm kennen lernen. Im Unterricht wird die Pädagogin jetzt mit den Schülern über Themen wie Freundschaft und Toleranz und über das Recht auf eine eigene Meinung diskutieren. Über 1900 Kinder und Jugendliche von rund 20 Schulen aus Völklingen, Großrosseln und Püttlingen haben sich laut Kinobetreiberin Irene Holbach angemeldet. Neben "Horton hört ein Hu!" laufen die Streifen "Unsere Erde - der Film", "Das fliegende Klassenzimmer", "Eine unbequeme Wahrheit" und "Das Leben der Anderen". Der Sicherheitsbeirat der Stadt zeigt den Film "Die Welle". Nicht nur die Lehrer und ihre Schützlinge sind mit dem Start der Schulkinowoche zufrieden. Auch Irene Holbach genießt den Trubel und lobt das "super Publikum". "Es ist ein wunderschönes Gefühl, die Säle voller Kinder zu haben", freut sich die Betreiberin des Kinos. Für den morgigen Donnerstag hat sich hoher Besuch angekündigt. Peter Dinges, Präsident der deutschen Filmförderungsanstalt, wird mit Schülern ab der neunten Klassenstufe über den Oscar prämierten Film "Das Leben der Anderen" diskutieren.

Auf einen BlickBei der am Montag gestarteten Schulkinowoche zeigen 22 saarländische Kinos bis Freitag 60 Filme für 26000 angemeldete Schüler. Themenschwerpunkte sind kulturelle Vielfalt und Migration, Toleranz und Zivilcourage, Sucht, Gewalt und Rassismus sowie die Auseinandersetzung mit der deutschen Geschichte. Veranstaltet wird die 7. Schulkinowoche Saarland von der Landeszentrale für politische Bildung und "Vision Kino - Netzwerk für Film- und Medienkompetenz". tan