Keine Scheu vor Kontaktlinsen

Wer schon lange überlegt hat, Kontaktlinsen auszuprobieren, sich aber nie getraut hat, kann jetzt bei Optik Mudrack in Völklingen die neueste Technologie der Anpassung testen.

"Normalerweise werden mit einem Ophtalometer die zentralen Hornhautradien vermessen, und danach vorgefertigte Linsen aufgesetzt", berichtet Augenoptikermeister Uwe Hoff, Inhaber von Optik Mudrack in Völklingen: "Wir gehen einen anderen Weg! Mit unserem Keratographen wird Ihre Hornhaut nicht nur zentral, sondern an 22.000 Stellen exakt vermessen. Diese Messung erfolgt berührungslos und mit zwei unabhängigen Messprinzipien, die sich gegenseitig überprüfen. Das gewährleistet eine extrem hohe Präzision."

Und so funktioniert die Technik: Eine spezielle Software berechnet aus den Daten die gesamte Oberflächengestalt der Hornhaut. Der Computer wertet die Ergebnisse aus und Optik Mudrack wählt aus einer Datenbank aller namhaften Kontaktlinsen-Hersteller die beste Kontaktlinse aus. Der Sitz der Linse kann dann am Monitor- und nicht am Auge - mit Hilfe einer Simulation überprüft und dargestellt werden. So verkürzt sich eine langwierige Anpassungsprozedur.

In festgelegten Zeiträumen führt Optik Mudrack Kontrollen der Kontaktlinsen und des vorderen Augenabschnitt durch. Mit Hilfe eines Hornhautmikroskops samt Videokamera, können mögliche Veränderungen in Bildern oder Videofilmen dokumentiert und den Kunden gezeigt werden.

Da sich harte Kontaktlinsen nicht an die Hornhaut anschmiegen, muss der Augenoptiker die Oberfläche der Hornhaut wesentlich genauer kennen als bei der Anpassung weicher Kontaktlinsen . Nur so lässt sich ein hoher Tragekomfort mit geringem Fremdkörpergefühl erzielen. Die Linse erzeugt keine Druckstellen auf der Hornhaut und gewährleistet einen für den Stoffwechsel der Hornhaut ausreichenden Austausch von Tränenflüssigkeit.

"Wir raten immer dann zu harten Linsen, wenn eine starke Hornhautverkrümmung, wenn zum Beispiel Keratokonus, eine kegelförmige Vorwölbung der Hornhaut, Hornhautunebenheiten wie Narben oder nach einer Hornhauttransplantation vorliegen", betont Uwe Hoff: " In solchen Fällen kann man nur mit einer formstabilen Kontaktlinse bessere Abbildungsverhältnisse erzielen und die Sehschärfe optimieren. Das heißt, manche Kunden müssen zu einer formstabilen Kontaktlinse greifen, weil mit einer Brille oder weichen Linsen die Fehlsichtigkeit nicht behoben werden kann."

Das Angebot für eine Kontaktlinsen-Probeanpassung bei Optik Mudrack umfasst die Vermessung mit Keratograph, eine fachgerechte Einweisung in die Handhabung, Tragekontrolle mit Videodokumentation sowie Kontaktlinsen und Pflegemittel für einen Monat zum Komplettpreis ab 29 Euro. Die Kontaktlinsenanpassung wird ausschließlich von

Augenoptiker-Meistern durchgeführt. Vorherige Terminvereinbarung erbeten.