| 17:06 Uhr

Hauptleitung wird wegen Reparatur abgeschaltet
Keine Fernwärme: Aus der Dusche kommt’s eiskalt

Kalt duschen ist nicht jedermanns Sache (Symbolfoto).
Kalt duschen ist nicht jedermanns Sache (Symbolfoto). FOTO: Lars Zahner - Fotolia / Lars Zahner
Völklingen. In Völklinger Altenheim macht man am Donnerstag das Wasser in Töpfen warm. Von Bernhard Geber

Duschen ist bei diesen Temperaturen unerlässlich. Aber viele Völklinger erwischt es an diesem Tage eiskalt. Hunderte von Fernwärme-Kunden am Nordring und in angrenzenden Straßen müssen sich an diesem Donnerstag, 23. August, auf einen Tag ohne Fernwärme einstellen. Dies haben die Steag New Energies GmbH und die Stadtwerke Völklingen Netz GmbH mitgeteilt. Wegen fälliger Reparaturarbeiten an der Fernwärmeleitung im Bereich Völklingen-Nord soll die Versorgung im Zeitraum von 7 Uhr bis 24 Uhr unterbrochen werden.


Betroffen sind auch Großabnehmer wie ein städtischer Kindergarten, das Leonardo-Hotel und das Parkhotel Völklingen und das Alten- und Pflegeheim St. Josef am Nordring. Dort sind jeden Tag rund 140 Bewohner, darunter viele Pflegefälle, zu versorgen. Die Heizung ist bei den aktuellen Temperaturen kein Problem. Aber auch das warme Wasser kommt bei den Kunden in der Regel aus der an diesem Tag geschlossenen Fernwärmeleitung. „Wir müssen nun unseren Gästen sagen, dass sie nicht duschen können“, stöhnt eine Hotel-Rezeptionistin. „Eine Hiobsbotschaft.“

Axel Lindemann, Leiter von St. Josef, hat sich bemüht, die Abschaltung zu verhindern, aber dann nach eigenen Angaben vom Betreiber erfahren, dass sie unvermeidlich sei. „Nun“, so Lindemann, „müssen wir das Beste daraus machen.“ Das Personal bereitet heißes Wasser in den Wasserkochern und in Töpfen in den Wohnbereichen und stellt mit Zugabe kalten Wassers die passende Mischung zum Waschen („wie zu Großmutters Zeiten“) her. Lindemann: „In der Küche haben wir auch große Töpfe, aber da wäre der Weg zu weit.“



Neben dem Nordring sind auch ganze Abschnitte in angrenzenden Straßen wie Pasteurstraße, Henri-Dunant-Weg, Robert-Koch-Straße, Beethovenstraße, Sauerbruchweg, Planckstraße, Behringstraße, Gaußstraße, Benzstraße, Röntgenstraße, Dieselstraße, Hofstattstraße und Parkhausweg betroffen: Abwarten, wie man sich da zu helfen weiß.

Nähere Auskunft bei der Steag, Tel. (06 81) 94 94 96 96.