1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Völklinger Ex-Kaufhof: Kaufvertrag ist unterschriftsreif

Völklinger Ex-Kaufhof : Kaufvertrag ist unterschriftsreif

Modepark Röther GmbH kann nun Ex-Kaufhof-Gelände erwerben.

Der Kaufvertrag mit der Modepark Röther GmbH über den Erwerb des früheren Kaufhofgeländes in Völklingen ist unterschriftsreif. Wie Stadt-Pressesprecher Uwe Grieger gestern mitteilte, hat der Stadtrat den entsprechenden Entwurf am Donnerstagabend in nicht öffentlicher Sitzung bei zwei Enthaltungen verabschiedet. Modepark-Chef Michael Röther weilt derzeit in Urlaub. Die Vertragsunterzeichnung ist nun für 18. September bei einem Notar in Völklingen vorgesehen.

Das Familienunternehmen wird zunächst die Fläche zwischen Rathausstraße, ehemaligem Kaufhof-Parkhaus und Karl-Janssen-Straße (bis hin zum Anwesen Nr. 4, dem so genannten Weißen Haus) übernehmen. Der Preis wird um die 900 000 Euro liegen. Der rückwärtige Bereich hin zum St. Martins-Platz bleibt vorerst liegen. Er ist im Kaufvertrag als so genannte Optionsfläche vorgesehen für den Fall, dass Röther künftig noch weitere Investoren gewinnen kann.

Röther plant ein Verkaufsgebäude, das mit einem rechteckigen Grundriss und einer Gesamtfläche von an die 4000 Quadratmetern vom letzten stehengebliebenen Haus in der Rathausstraße hinein in die Alte Schulstraße reicht. An das Gebäude wird in Richtung Alte Schulstraße ein Parkhaus mit rund 300 Stellplätzen angedockt. Dabei wird – wie auch in der früheren City-Center-Version – die Alte Schulstraße überbaut und damit für den Durchgangsverkehr unpassierbar.

Der Zulieferverkehr soll sich im Wesentlichen über die Straße Am Hauptbahnhof abspielen. Öffentliche Parkplätze in dem Bereich sollen erhalten bleiben, wobei ein Wendehammer eingerichtet wird. Der St.-Martins-Platz bleibt über Kirchgasse und Alte Schulstraße erreichbar und auch ansonsten unberührt. Im Grundriss des Modeparks sind derzeit vier kleinere Ladenflächen (jeweils um die 100 Quadratmeter) für Mieter von außerhalb vorgesehen.