Jugendliche baden in der Saar

Am Mittwochnachmittag sind Jugendliche von der Wehrdener Brücke aus in die Saar gesprungen. Sie schwammen dort. Besorgte Anwohner riefen die Polizei . Die Beamten klärten dann die acht jungen Leute über die Gefahren auf.

Das Baden im Fluss ist verboten im Bereich bis zu 100 Meter ober- und unterhalb von Brücken, Wehr- und Wasserkraftanlagen, Hafeneinfahrten und Schleusen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung