JSG-Handballer wollen hoch hinaus

Völklingen. Für die männliche C-Jugend der Jugend-Spielgemeinschaft (JSG) Völklingen/Püttlingen beginnen am kommenden Wochenende die Spiele um die Handball-Südwestmeisterschaft. Dem Landesmeister ist dabei einiges zuzutrauen. Die 14- bis 15-Jährigen der JSG spielen nämlich bisher starken Handball. Auf dem Weg zur Saarlandmeisterschaft holte das Team ungeschlagen den Titel mit 36:0 Punkten

Völklingen. Für die männliche C-Jugend der Jugend-Spielgemeinschaft (JSG) Völklingen/Püttlingen beginnen am kommenden Wochenende die Spiele um die Handball-Südwestmeisterschaft. Dem Landesmeister ist dabei einiges zuzutrauen. Die 14- bis 15-Jährigen der JSG spielen nämlich bisher starken Handball. Auf dem Weg zur Saarlandmeisterschaft holte das Team ungeschlagen den Titel mit 36:0 Punkten. Imponierend sieht das Torverhältnis von 787:428 aus. Mehrere Saarauswahlspieler stehen in der Mannschaft. Groß geschrieben wird der Teamgeist, jeder kämpft bei den Völklingern für den anderen. Zuletzt zeigten die Jungs ihre spielerischen Fähigkeiten beim Super-Pfalz-Pokal mit dem 32:30-Erfolg gegen Pfalzmeister TSG Friesenheim. In der vergangenen Saison wurde das Team unter dem Namen HSG Völklingen Vierter der Südwestmeisterschaft. Der Weg als JSG hat das Ziel, allen Jugendlichen in verschiedenen Altersgruppen das Handballspielen zu ermöglichen. Zur ersten Partie der Südwestmeisterschaft muss die JSG am Sonntag, 19. April, um 15 Uhr beim Rheinlandmeister HSG Mühlheim/Kärlich/Bassenheim antreten. Trainer Uwe Kunkel: "Es kommt beim ersten Spiel gleich darauf an, ob die Mannschaft zum Start ihre spielerische Linie findet. Wenn meine Spieler ihr wahres Gesicht zeigen, können wir in Mühlheim was reißen. Wenn wir von Verletzungspech verschont bleiben, kann uns ein Platz unter die ersten drei Mannschaften gelingen."Das zweite Spiel um die Südwestmeisterschaft bestreitet die HSG am Sonntag, 26. April, um 11.30 Uhr in der heimischen Hermann-Neuberger-Halle gegen den Rheinhessen-Vertreter HSG Rhein-Nahe-Bingen. Am Sonntag, 3. Mai, geht es um 15 Uhr in der Sporthalle Ludweiler gegen Thüringenmeister VfB Mühlhausen. In den letzten zwei Spielen muss die JSG reisen: Am Samstag, 16. Mai, 15.30 Uhr, zum Hessenmeister TS Steinheim, und zum Schluss der Runde kommt es am Donnerstag, 21. Mai (Christi Himmelfahrt), in der Rundsporthalle Bingen ab 11 Uhr zum Finaltag der sechs Teams. Die JSG tritt dann gegen den Pfalzmeister TSG Friesenheim an.

Auf einen BlickDer Kader der JSG Völklingen/Püttlingen: Jan Schattschneider, Rouven Louis, Yves Kunkel, Felix Breier, Davide Servello, Peko Marmit, Johannes Bochum, Stefan Krauß, Lukas Speicher, Peter Walz, Peter Resch, Niklas Louis, David Paulus. Zum Trainerstab zählt Volker Marmit, Betreuer ist Uwe Schattschneider. ebe

Mehr von Saarbrücker Zeitung