In mehr Kitas und Personal investieren

Kostenpflichtiger Inhalt: Kommentar : In mehr Kitas und Personal investieren

Sinkende Gebühren, aber zu wenige Plätze in den Kitas und lange Wartelisten: So kann man das Dilemma für viele Eltern und Alleinerziehende in Völklingen zusammenfassen. Beispiel Krippenplätze: Seit dem Sommer 2015 ist die Zahl der Kinder unter drei Jahren um über 200 auf 1200 gestiegen, die Zahl der Krippenplätze aber nur um 36. Selbst wenn es stimmt, dass viele muslimische Familien in der Vergangenheit ihre Kinder lieber zuhause betreuten, klafft trotzdem eine große Lücke zwischen Kinderzahl und Kita-Plätzen.

Es ist höchste Zeit zu handeln. Drei Kitas werden jetzt ausgebaut, aber das reicht nicht. Wie der Regionalverband richtig analysiert hat, braucht Völklingen eine weitere Kita. Aber es genügt nicht, nur in Gebäude zu investieren. Mindestens genauso wichtig ist, mehr Erzieherinnen einzustellen.