In den Ferien lockt das Weltkulturerbe mit Führungen

Völklingen · Auch in den Weihnachtsferien ist das Weltkulturerbe Völklinger Hütte täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet und bietet zahlreiche öffentliche Führungen an. Nur an Silvester, Donnerstag, 31. Dezember, bleibt das Weltkulturerbe Völklinger Hütte geschlossen.

An Neujahr, Freitag, 1. Januar, empfiehlt sich das Weltkulturerbe Völklinger Hütte für einen Besuch und bietet ein Festtagsprogramm mit diversen Führungen an: Um 11.30 Uhr und 15.30 Uhr starten Führungen durch die Schau "Schädel - Ikone. Mythos. Kult ". Besucherbegleiter des Weltkulturerbes Völklinger Hütte erklären, "wie Köpfe die Menschen durch die Jahrhunderte und in verschiedensten Regionen und Kulturen fasziniert haben und welchen Kult sie um den Schädel betrieben". Um 15 Uhr beginnt wie an jedem Sonntag und Feiertag eine Erlebnisführung zum Hochofen. Um 14 Uhr startet eine spezielle Führung für Kinder zur Industriekultur der Völklinger Hütte. Eine allgemeine Führung zum Weltkulturerbe Völklinger Hütte um 13 Uhr komplettiert das Festtagsprogramm. Die Führungen an Neujahr sind im normalen Eintritt in das Weltkulturerbe Völklinger Hütte enthalten.

Am Sonntag, 3. Januar, beginnt um 11.30 Uhr eine Führung zur Ausstellung "Schädel - Ikone. Mythos. Kult ." und um 15 Uhr eine Erlebnisführung zum Hochofen der Völklinger Hütte. Die Führungen am Sonntag, 3. Januar, sind im normalen Eintrittspreis inbegriffen.

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist weltweit das einzige Eisenwerk aus der Blütezeit der Industrialisierung, das vollständig erhalten ist. Nach der Stilllegung der Roheisenproduktion im Jahr 1986 wurde die Völklinger Hütte 1994 zum Unesco-Weltkulturerbe erklärt. Die Anfänge der Völklinger Hütte reichen bis zum Jahr 1873 zurück. Der erste Hochofen wurde 1883 angeblasen. Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte zeigt international herausragende Ausstellungen und ist Ort für außergewöhnliche Konzerte und Festivals.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort