Im Rausch des Skatens

Völklingen. Jeden Tag schnappt sich Marvin Rausch sein Skateboard und braust damit zum Skatepark an der Hermann-Neuberger-Halle. "Viele meiner Freunde treffen sich hier. Meist sind wir ungefähr sechs Leute

Völklingen. Jeden Tag schnappt sich Marvin Rausch sein Skateboard und braust damit zum Skatepark an der Hermann-Neuberger-Halle. "Viele meiner Freunde treffen sich hier. Meist sind wir ungefähr sechs Leute. Wir können uns optimal austauschen und gemeinsam neue Tricks auf dem Skateboard üben", verrät der 13-Jährige, der bei einem Wettbewerb, der vor einiger Zeit an seinem Lieblingsplatz stattfand, bereits den dritten Platz belegte. Nicht nur Skateboarder finden sich hier ein. Auf der geräumigen Fläche sind so genannte Obstacles, zu Deutsch Hindernisse, angebracht, die sich auch für BMX-Fahrer, Inline-Skater und Streetboarder eignen. Ein Hindernis trägt im Fachjargon den Namen "Funbox". Das bereitet Marvin am meisten Freude. Außer der "Spaßkiste" sind noch viele andere Rampen und Obstacles aufgestellt, bei denen für jeden Skater was dabei sein dürfte. Jugendlichen jeden Alters wird hier ein Platz geboten, auf dem sie sich aufhalten dürfen, ohne jemanden zu stören. Skaten kann man nun mal nicht lautlos. In diesem Fall liegt das Wohngebiet jedoch etwas im Hintergrund, sodass sich durch die Geräusche niemand belästigt fühlt. Sollten Marvin und seine Freunde mal keine Lust zum Skaten haben, bietet eine Wiese die optimale Liegefläche. Hier ist es ruhig, und man kann sich auch einfach mal in Ruhe unterhalten. "Bei der Errichtung dieses Parks wurde auch mal an die Jugend gedacht, das finde ich gut. Ich werde wohl noch über längere Zeit zum Üben hierher kommen", so Marvin. bub

Mehr von Saarbrücker Zeitung