1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

IG Metall Völklingen bangt um Autobauer Ford

Runder Tisch bislang ohne Ergebnisse : IG Metall Völklingen bangt um Autobauer Ford

Der Autobauer Ford in Saarlouis bereitet der IG Metall Sorgen. Der von der Gewerkschaft einberufene „runde Tisch Ford Saarlouis“ habe bislang noch nicht zu nachhaltigen Ergebnissen geführt, trotz hochkarätiger Besetzung.

Das erklärte der Erste Bevollmächtigte der IG Metall Völklingen, Lars Desgranges, während einer Delegiertenkonferenz in Dillingen.

Fest stehe, dass die Produktion des C-Max Ende Juni auslaufen werde. Hunderte von Arbeitsplätzen, ja der Standort sei gefährdet. Die Nachtschicht sei schon weggefallen. Die Unternehmensentscheidung, dass das Focus-Facelift-Modell ab 2021 „verbindlich“ in Saarlouis gebaut werden solle, sei ein erster wichtiger Schritt in die richtige Richtung. „Aber wir fordern Perspektiven über das Jahr 2024 hinaus“, sagte Desgranges.

Erfreulich seien die Tarifabschlüsse in der Stahlindustrie. Demnach gibt es für die Stahlbeschäftigten für die Monate März und April Einmalzahlungen in Höhe von 100 Euro. Zudem werden die Löhne und Gehälter ab Juni um 3,7 Prozent erhöht, „deutlich über der Inflationsrate“, wie der Gewerkschafter anmerkte. Auch die Ausbildungsvergütungen stiegen deutlich und würden 2020 erstmals das Niveau der Metall- und Elektroindustrie erreichen. Ein Azubi in der Stahlindustrie bekomme dann im ersten Ausbildungsjahr 997 Euro.