1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

HSG Völklingen will diesmal die richtigen Entscheidungen treffen

HSG Völklingen will diesmal die richtigen Entscheidungen treffen

Die Bilanz von Handball-Oberligist HSG Völklingen in dieser Saison könnte nicht ausgeglichener sein. Dem Überraschungssieg gegen Meisterschaftskandidat TuS Dansenberg steht eine Niederlage gegen die HSG Kastellaun-Simmern und ein Remis beim HV Vallendar gegenüber. An diesem Samstag um 18 Uhr erwartet Völklingen in der Hermann-Neuberger-Halle den TV Nieder-Olm. "Das ist eine Mannschaft, die vergangene Saison lange um den Abstieg gespielt, aber jetzt einen guten Start hingelegt hat und deswegen mit viel Selbstvertrauen kommen wird", sagt Trainer Berthold Kreuser, der beim Gegner Timo Stumps als Schlüsselperson hervorhebt. Der Routinier hat in der laufenden Saison 15 Treffer erzielt - drei davon beim überraschenden Sieg gegen Vizemeister HF Illtal vor einer Woche.

Beim 24:24 in Vallendar war Kreuser von der Leistung seiner Mannschaft zwar "angetan". Er musste aber mit ansehen, wie sie in den letzten drei Minuten eine Drei-Tore-Führung hergab. "Wir haben an manchen Stellen die falschen Entscheidungen getroffen. Wenn wir das besser machen, können und werden wir gewinnen." Vor allem die Defensive um Pascal Simon und Fabian Becker ließ trotz des verspielten Vorsprungs ihre Klasse aufblitzen. Daneben machte der 18 Jahre alte Torwart Tobias Kasper mit einer, wie Kreuser sagt, "sensationellen Leistung" auf sich aufmerksam. Er wird aller Voraussicht nach auch am Samstag wieder im Tor stehen. Denn Stammtorhüter Markus Weber, 38, wartet darauf, Vater zu werden. Julien Santarini fehlt, weil er heiratet.