Handball-Oberliga: HSG Völklingen holt vier Neue

Handball-Oberliga : HSG Völklingen holt vier Neue

Der Handball-Oberligist HSG Völklingen tritt am Samstag um 19 Uhr im vorletzten Saisonspiel beim Tabellenfünften VTV Mundenheim an. Vor der Partie gab der Club die ersten vier Neuzugänge bekannt. Vom Oberliga-Vizemeister MSG HF Illtal kehrt Rückraumspieler Norbert Petö nach Völklingen zurück. Er spielte vor drei Jahren für die HSG. Ebenfalls für den Rückraum kommt Adrian Cristescu von Verbandsligist TuS Elm-Sprengen. Der Rumäne hat in seiner Heimat in der ersten Liga gespielt. „Sie werden uns qualitativ verstärken“, sagt HSG-Trainer Berthold Kreuser.

Mit Alexander Dreier, 18, von Bezirksligist HC St. Johann kommt ein Nachwuchs-Torhüter. Dazu wird „Allrounder“ Florian Meyer aus der zweiten Mannschaft der Völklinger, die in der Verbandsliga spielt, zum Oberliga-Kader stoßen. Die beiden sollen an die für sie höhere Spielklasse herangeführt werden.

Abgeschlossen ist die Suche nach Neuzugängen nicht. „Für Niklas Louis als Linkshänder haben wir noch keinen adäquaten Ersatz“, sagt Kreuser. Louis wechselt zu Zweitliga-Absteiger HG Saarlouis. Zudem verlassen Pascal Simon und Max Zipfel die HSG (wir berichteten).

Am vergangenen Samstag feierten die Völklinger ihren zweiten Heimsieg in Serie. Gegen den Vorletzten TV Bitburg setzte sich die HSG vor etwa 100 Zuschauern in der Hermann-Neuberger-Halle mit 26:23 (15:12) durch. Nach einer 5:0- und 10:5-Führung sah es so gut aus, als sollte es einen klaren Erfolg geben. Doch nach 40 Minuten stand es nur noch 19:18. Allerdings gab Völklingen die Führung nicht aus der Hand. Durch den Sieg kletterte die HSG vom zwölften auf den elften Platz.

Mehr von Saarbrücker Zeitung