| 20:46 Uhr

Völklinger Rathaus
Verdiente Beamte gehen in den Ruhestand

Herbert Mailänder (links) und Frank Müller wurden im Völklinger Rathaus gemeinsam in den Ruhestand verabschiedet.
Herbert Mailänder (links) und Frank Müller wurden im Völklinger Rathaus gemeinsam in den Ruhestand verabschiedet. FOTO: Stadt Völklingen/Uwe Grieger
Völklingen. Zwei verdiente Beamte der Völklinger Stadtverwaltung gehen nach langjähriger Tätigkeit in den Ruhestand. Oberbürgermeisterin Christiane Blatt (SPD) und Bürgermeister Christof Sellen (CDU) verabschiedeten Herbert Mailänder und Frank Müller gemeinsam und bedankten sich für „die vielen Jahre engagierter Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt“.

Herbert Mailänder war 48 Jahre bei der Stadt Völklingen tätig. Er hatte 1970 seine Ausbildung begonnen und arbeitete im Amt für öffentliche Ordnung, Verkehr und Umweltschutz. Als Stadtamtsrat war er zuletzt Fachdienstleiter „Öffentliche Ordnung“. Mailänder war auch langjähriges Mitglied im Personalrat und auch in dessen Vorstand tätig.


Fast 40 Jahre arbeitete Frank Müller bei der Stadt Völklingen: Er hatte 1978 seine Ausbildung im gehobenen Dienst begonnen und war von 1981 bei der Stadtkasse beschäftigt.  Seit 1985 war er stellvertretender Kassenverwalter. Im Jahr 2011 war er als Stadtamtsrat zum Leiter des Fachdienstes „Zahlungsmanagement“  bestellt worden.