1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Heidi und der Ziegenpeter hüpfen aus dem Riesen-Fernsehkasten

Heidi und der Ziegenpeter hüpfen aus dem Riesen-Fernsehkasten

Völklingen. "Wir wollen diese Veranstaltung weiterführen", versichert Oberbürgermeister Klaus Lorig am Sonntagnachmittag in der Erzhalle des Weltkulturerbes. Trotz Sparzwang möchte er auch in Zukunft zum Kinder-Neujahrsempfang einladen

Völklingen. "Wir wollen diese Veranstaltung weiterführen", versichert Oberbürgermeister Klaus Lorig am Sonntagnachmittag in der Erzhalle des Weltkulturerbes. Trotz Sparzwang möchte er auch in Zukunft zum Kinder-Neujahrsempfang einladen. Die Jungs und Mädchen der Kindertagesstätten und Grundschulen werden nicht nur vom Verwaltungschef, sondern auch von zwei echten Schornsteinfegern begrüßt: Jörg Beyer und Klaus Guilpain wünschen alles Gute im neuen Jahr.Die musikalische Begrüßung übernimmt das Streicherprojekt der Schlossparkschule. Und weil bei der dritten Auflage des Empfangs die Vereine und Akteure aus Geislautern im Mittelpunkt stehen, müssen sich einige der jungen Streicher nach ihrem Auftritt ganz schön sputen.

Sie haben nämlich nicht nur musikalisches Talent, sondern sind auch sportbegeistert. Nachdem sie ihre Instrumente versorgt haben, schlüpfen sie rasch in die T-Shirts des Turnvereins Geislautern und lassen mit ihren Kollegen ein buntes Schwungtuch durch die Lüfte tanzen.

Die rund zehn mitwirkenden Vereine und Organisationen haben nicht nur auf der Bühne einiges zu bieten: Der Nachwuchs bastelt originelle Faschings-Brillen, lässt sich schminken oder macht beim Tennisclub Geislautern erste Schlagübungen. Oder er rät beim Fußball-Quiz des Sportvereins Geislautern: Aus welchem Land kommt eigentlich Flügelflitzer Arjen Robben?

Währenddessen informieren sich die Eltern beim Kinderschutzbund und der Kinderbetreuungsbörse. Für das leibliche Wohl der Gäste in der Erzhalle - nach Veranstalterschätzung rund 1000 Besucher - sorgen die Fördervereine der Grundschule Wehrden/Geislautern.

Nach dem Auftritt von Zauberer Radalou übernehmen Ilka Sauer und ihre jungen Schützlinge das Zepter. Die Musikpädagogin schaltet "Ilka-TV" ein und nimmt das Publikum mit auf eine musikalische Zeitreise. Die Sängerin greift in die Gitarrensaiten, Oberbürgermeister Lorig begleitet sie mit Rhythmusinstrumenten. Die Fernseh-Helden, deren Erkennungssongs Sauer zum Besten gibt, kommen wohl niemals in die Jahre. Zur Freude der kleinen und großen Zuschauer hüpfen Heidi und der Ziegenpeter, gespielt von Kindern der Grundschule Lauterbach, aus dem riesigen Fernsehkasten. Die Biene Maja tanzt mit Willi, Lausejunge Michel mit seiner Schwester Ida. Der schlaue Wickie und die starke Pippi sind natürlich auch mit von der Partie. "Heidi, Heidi, deine Welt sind die Berge", singt Ilka Sauer und das gut gelaunte Publikum stimmt munter mit ein. tan