| 20:09 Uhr

Ortsrat
Großes Kirmestreiben über die Ostertage

Spaß für Groß und Klein: Unser Archivbild zeigt eine Kirmesszene auf dem Völklinger Rathausplatz, aufgenommen im September 2017.  
Spaß für Groß und Klein: Unser Archivbild zeigt eine Kirmesszene auf dem Völklinger Rathausplatz, aufgenommen im September 2017.   FOTO: BeckerBredel
Völklingen. Um die Kirmes ging’s im Völklinger Ortsrat. Auch wurden zwei neue Ratsmitglieder ernannt. Und das Gremium stimmte für eine weitere Amtszeit des Heidstocker Schiedsmannes. Von Andreas Lang

Zum Monatswechsel erstreckt sich die Völklinger Osterkirmes einmal mehr über den Rathausplatz und die untere Hälfte des Hindenburgplatzes. Der Völklinger Ortsrat hat bei seiner jüngsten Sitzung im Völklinger Rathaus die entsprechenden Belegungspläne für die Volksfeste in seinem Wirkungsbereich festgelegt. Neben den Kirmes-Veranstaltungen in der Innenstadt betrifft das die Geislauterer Kirmes im Schlosspark.


Mit mehreren Kinderkarussells, Verkaufs- und Glücksspielständen, einem Kettenflieger mit elf Metern Durchmesser, dem rasanten Blue Hawaii, dem turbulenten und urigen Jumper und einer Autoscooterbahn wollen die Schausteller ihr Kirmespublikum über neun Spieltage auf  den Festplatz in der City locken. In ähnlichem Rahmen soll sich Mitte September die Herbskirmes über drei Tage abspielen.

Ein interessantes Detail zur Völklinger Osterkirmes am Rande: Wie schon vor zwei Jahren empfängt der 1. FC Saarbrücken zeitgleich zur Kirmeseröffnung am Karsamstag den SV Waldhof Mannheim. Da beide Fanlager höchstens die gleichen Vereinsfarben Blau und Schwarz einen, wird das Spiel wohl einmal mehr von der Polizei als Risikospiel der Stufe Rot eingestuft. Vor zwei Jahren hat es auf der Kirmes im Zusammenhang mit dem Fußballspiel keine bemerkenswerten Vorfälle rund um die Osterkirmes gegeben.



Die Geislauterer Kirmes wird Mitte August auf dem Schlossplatz stattfinden. Hierzu hatte der Ortsrat lediglich zuzustimmen, dass ein Kinderkarussell, eine Autoscooterbahn und acht Verkaufs- und Glücksspielstände über die Kirmes ihre Geschäfte aufbauen dürfen.

Ein weiteres Thema bei der Sitzung: Völklingens Bürgermeister Wolfgang Bintz (CDU) hatte zwei neue Mitglieder  zu verpflichten. Ursula Raphael, die in den SPD-Fraktion für den plötzlich verstorbenen Klaus Hilgers nachrückt und Hans-Jürgen Kliebhan, der das Mandat von Dirk Schuh in der CDU-Fraktion übernimmt. Schuh hatte sein Amt zum Jahresende niedergelegt, die eigentliche Nachrückerin Katja Mayer hatte die Annahme der Wahl zuletzt verweigert.

In geheimer Abstimmung hatten die beiden Neuen, wie auch die übrigen Ratsmitglieder, darüber abzustimmen, ob Werner Brakhan für eine weitere Amtszeit Schiedsmann im Schiedsbezirk Heidstock bleiben soll. Brakhan hatte Interesse bekundet, weitere fünf Jahre als Schiedsmann tätig sein zu wollen. Andere Bewerber hatten sich nach der Veröffentlichung der entsprechenden Anzeige bis zum Ablauf der Frist nicht gemeldet. Brakhan fungiert bereits seit 15 Jahren als Schiedsmann. Der Rat stimmte mit 15 Stimmen einstimmig für den alten und neuen Schiedsmann.