1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Grillfeuer beschäftigte Völklinger Polizei

Grillfeuer beschäftigte Völklinger Polizei

Völklingen. Am Wochenende hatte es die Polizei-Inspektion Völklingen wieder mit mehreren Fällen von Ruhestörungen oder Nachbarschaftsstreitigkeiten zu tun. Allein am vergangenen Samstag mussten die Beamten zwei Mal ausrücken

Völklingen. Am Wochenende hatte es die Polizei-Inspektion Völklingen wieder mit mehreren Fällen von Ruhestörungen oder Nachbarschaftsstreitigkeiten zu tun. Allein am vergangenen Samstag mussten die Beamten zwei Mal ausrücken. Zunächst hatte sich gegen 18 Uhr eine Frau in der Hofstattstraße per Telefon beschwert, dass eine Mitbewohnerin in ihrem Haus im ersten Stockwerk ein Grillfeuer auf dem Balkon entzündet habe. Der Rauch zog nach Angaben der Anruferin in ihr geöffnetes Fenster im zweiten Obergeschoss. Die Polizei musste schlichten, weil die beiden Frauen ein klärendes Gespräch untereinander ablehnten. Die Beamten regten an, die künftige Grill-Ordnung auf dem Balkon mit dem Hauseigentümer zu klären.Wenig einsichtig zeigte sich auch ein 25 Jahre alter Mann, der am vergangenen Samstag in einem Vereinslokal in der verlängerten Röntgenstraße seinen Geburtstag feierte. Anwohner hatten sich gegen 22.30 Uhr über laute Musik beschwert. Als die Beamten eintrafen, sicherte der Mann zu, die Musik leise zu machen. Kaum waren die Polizisten wieder an ihrem Wagen, dröhnte erneut laute Musik aus dem Vereinsheim. Erst als ein zweiter Streifenwagen eintraf und die Beamten mit der Sicherstellung der Musikanlage drohten, war der Veranstalter der Party bereit, die Lautstärke zu drosseln. Dennoch erwartet ihn jetzt eine Anzeige wegen Ruhestörung. red