Friedrich-Ebert-Platz in Ludweiler: Gemüse wächst im Mikrogarten

Friedrich-Ebert-Platz in Ludweiler : Gemüse wächst im Mikrogarten

Mit vier Hochbeeten ist der erste Mikrogarten am Friedrich-Ebert-Platz in Ludweiler entstanden. Er ist ein Mosaikstein beim Projekt Essbare Stadt.

Seit sechs Jahren gibt es den Bürgergarten Völklingen auf dem Gelände des ehemaligen Öko-Gartens der Volkshochschule in Fürstenhausen. Dort, wo seit 1985 Kursteilnehmer der VHS in die Grundlagen des biologischen Gärtnerns eingeweiht wurden, arbeiten nun Menschen mit Vermittlungsproblemen auf den Arbeitsmarkt, die vom Jobcenter in Völklingen zugewiesen wurden, und führen diesen Garten in der Tradition des Ökogartens fort.

Der Bürgergarten Völklingen in Trägerschaft des Zentrums für Bildung und Beruf Saar (ZBB) ist seit Jahresbeginn Teil des europäischen Programmes Interreg V A und des grenzüberschreitenden Projektes „KreaVert“. „KreaVert“ widmet sich mit seiner Projektpartnerschaft aus allen Teilregionen der Großregion (Saarland, Rheinland-Pfalz, Luxemburg, Lothringen und Wallonie) der Integration von benachteiligten Bevölkerungsgruppen und gleichzeitig der Erarbeitung von Strategien durch ein Partnerschafts-Netzwerk von sozialen Betrieben mit Fachpraktikern und Sozialpädagogen.

Fachliche Grundlage von „KreaVert“ ist das Konzept der Essbaren Stadt und die Bereithaltung von Solidar- und Bürgergärten als ‚experimentelles Labor‘ für die Integrationsarbeit, wie sie im Bürgergarten Völklingen gelebt wird. Dieses Konzept der Essbaren Stadt, für das seit vielen Jahren insbesondere die rheinland-pfälzische Stadt Andernach steht, Besucher aus ganz Europa anlockt und das nun auch im dritten Jahr erfolgreich in der Stadt Blieskastel erfolgreich praktiziert wird, ist nun auch mit einem ersten Mosaikstein im Völklinger Stadtteil Ludweiler angekommen. Auf dem Friedrich-Ebert-Platz unmittelbar gegenüber der Hugenottenkirche stellten Arbeiter des „KreaVert“-Projektes und Landschaftsgärtner-Auszubildende des ZBB einen so genannten Mikrogarten in Form von vier Hochbeeten auf, den sie mit Obst, Gemüse und Kräutern bepflanzten. Dieser Mikrogarten solll den Bürgern Lust auf gesunde Ernährung mit frischen Produkten machen und sie animieren, zu ernten und für ihren eigenen Haus- oder Balkongarten Anregungen geben. Deshalb ist diese Aktion auch eingebunden in den Rahmen der Aktion „Völklingen lebt gesund“ der VHS Völklingen.

Dieser Mikrogarten soll und wird nicht die einzige Essbare-Stadt-Aktion in Ludweiler bleiben. Zusammen mit dem Ortsrat, dem Ortsvorsteher, Vereinen in Ludweiler (zum Beispiel dem Trägerverein der Wendalinuskapelle) und mit Unterstützung der Oberbürgermeisterin und der Stadtgärtnerei werden weitere Mosaiksteine diesen Mikrogarten ergänzen. Für den weiteren Jahresverlauf ist auch eine Informationsveranstaltung für Bürger geplant.

Mehr von Saarbrücker Zeitung