| 17:52 Uhr

Geislauterns Kirmes ist quicklebendig

Lebhafter Kirmes-Betrieb im Geislauterner Schlosspark. Am Freitagabend, noch vor der offiziellen Eröffnung, gab's ein Konzert der Italo-Band Da Vinci – das zog viele Besucher an. Foto: Becker & Bredel
Lebhafter Kirmes-Betrieb im Geislauterner Schlosspark. Am Freitagabend, noch vor der offiziellen Eröffnung, gab's ein Konzert der Italo-Band Da Vinci – das zog viele Besucher an. Foto: Becker & Bredel FOTO: Becker & Bredel
Geislautern. Als die Marching Band Völklingen mit viel Tam-Tam über die Ludweiler Straße auf den Festplatz zieht, ist es nicht mehr zu übersehen. Der Geislauterner Kerwehannes lebt und verfolgt von exponiertem Platz aus die Kirmes im Schlosspark. Andreas Lang

Als die Marching Band Völklingen mit viel Tam-Tam über die Ludweiler Straße auf den Festplatz zieht, ist es nicht mehr zu übersehen. Der Geislauterner Kerwehannes lebt und verfolgt von exponiertem Platz aus die Kirmes im Schlosspark.


Dort hat sich allerhand verändert. Die Stände der Vereine der Arbeitsgemeinschaft Geislauterner Vereine (AGV) sind wieder mit den Schaustellern zusammengerückt. Anders als zuvor, als die AGV etwas abgetrennt auf dem Schulgelände feierte. Auch die Bühne steht jetzt mitten auf dem Festplatz. Am Freitagabend gab es Partymusik mit Italo-Einschlag von Giovanni Burgio und seinen Da Vincis. Am Samstagabend folgte Rock, unplugged und reduziert auf zwei Gitarren, Keyboard und zwei Stimmen, mit Born and Raised, den Geislautern eng verbundenen Jung-Musikern Lukas Schüßler und Philipp Roth.

Und leider folgte auch Regen - am Samstagmittag nieselig, in den wichtigen frühen Abendstunden dann wieder Sonne und ein später sommerlicher Guss.



Zur offiziellen Eröffnung am Samstag beobachtete der Kerwehannes und auch zahlreiche Festbesucher den Fassanstich von Oberbürgermeister Klaus Lorig und Ortsvorsteherin Monika Roth, umrahmt von schmissiger Blasmusik der Marching Band und stimmungsvollen Ständchen des Kirchenchors. Auch die Kindergruppe des Turnvereins hatte sich vor der Bühne eingefunden, um mit farbigen Schirmchen einen bunten Akzent zu setzen. Heute wird im Schlosspark noch weitergefeiert. Und zum abendlichen Finale ist ein großes Feuerwerk geplant.