Geislauterner Wettbewerbs-Erfolge

Drei Schüler des Warndt-Gymnasiums in Geislautern haben beim Wettbewerb "Jugend musiziert" auf Landesebene vordere Plätze belegt. Das berichtet die Schule - mit dem überschwenglichen Kommentar: "Am Warndt-Gymnasium liegt die Musik in der Luft!

"

Darius Psota hat im Streicherprojekt der Geislauterner Schlossparkschule mit dem Geigenspiel begonnen. Sein musikalisches Talent fiel dort schon auf, bereits früher hatte er Erfolge beim Wettbewerb "Jugend musiziert" zu verzeichnen. Jetzt besucht er die achte Klasse des Warndtgymnasiums - und nun ist das Gymnasium stolz auf ihn: Sein 15-minütiges Programm mit Kompositionen von Giuseppe Valentini, Joseph Haydn und Bela Bartók hat ihm beim Landeswettbewerb einen guten zweiten Preis eingebracht. Gegen starke Konkurrenz habe er sich durchgesetzt, heißt es aus der Schule. Und: "Beeindruckend war dabei, dass Darius sein modernes Stück, die ‚Rumänischen Volkstänze' von Bela Bartók, ohne Noten darbieten konnte."

Sogar einen ersten Preis beim "Jugend musiziert"-Landeswettbewerb haben zwei weitere Warndtgymnasiasten erreicht: Manuel Heß und Dennis Müller. Die beiden gehören einem Gitarrenquartett an, das im Wettbewerb siegte. "Sie überzeugten das Publikum und die Jury mit einer wirklich tollen Darbietung und werden in Kassel beim Bundeswettbewerb antreten", lobt die Musiklehrerin Jessica Riemer ihre Schützlinge. Die Studienrätin, die selbst Pianistin ist, betreut die Schüler des Warndt-Gymnasiums und bereitet sie auch auf die Teilnahme am Musikwettbewerb vor.