1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Geislauterner Dorfgemeinschaftshaus wächst

Geislauterner Dorfgemeinschaftshaus wächst

Geislautern. Es sieht zwar noch aus wie auf einer Großbaustelle, doch bei der Vorstellung der Baupläne ließ sich erahnen, wie der Umbau der Schulturnhalle in der Schlosspark-Schule zu einem Dorfgemeinschaftshaus vonstatten gehen soll. Eingeladen hatte am Dienstagnachmittag der CDU-Ortsverband Geislautern mit seinem Vorsitzenden Franz-Josef Petry

Geislautern. Es sieht zwar noch aus wie auf einer Großbaustelle, doch bei der Vorstellung der Baupläne ließ sich erahnen, wie der Umbau der Schulturnhalle in der Schlosspark-Schule zu einem Dorfgemeinschaftshaus vonstatten gehen soll. Eingeladen hatte am Dienstagnachmittag der CDU-Ortsverband Geislautern mit seinem Vorsitzenden Franz-Josef Petry. Wie sehr den Bürgern dieses Thema am Herzen, zeigte die große Resonanz bei der Vorstellung der Baumaßnahmen. Stark vertreten war die Geislauterner Jugend, die mit einem großen Plakat "Jugendplatz im Schlosspark" Oberbürgermeister Klaus Lorig auf ihre Wünsche aufmerksam machte. So richtig los geht es erst nach dem Feuerwehrfest am Wochenende, informierte der OB. Das neue Dorfgemeinschaftshaus soll ein Ort der Begegnung sein und das Vereinsleben fördern, hob Lorig hervor. Anfang nächsten Jahres soll das Gröbste geschafft sein, die endgültige Fertigstellung ist für Mitte 2009 terminiert. Gut eine Million Euro werden verbaut, das Ganze barrierefrei und mit einem Raum für die Jugendlichen, für die, so Lorig, auch ein Platz im Außenbereich vorgesehen ist.Stephan Michely von der Stadtverwaltung informierte über die Baumaßnahmen. Bisher wurde das Tonnendach über der Sporthalle, dem neuen Bühnenhaus und dem mittleren Treppenhaus errichtet. Zeitgleich wurde das Eingangsbauwerk mit einer großen Rampe erstellt. Nach dem Feuerwehrfest beginnen die Pflasterarbeiten am unteren Ende der Rampe. Bis zur Kirmes sei, so Michely, der Bühnenbereich fertig gestellt. Im Eingangsbereich des Obergeschosses entstehen eine neue WC-Anlage und die Garderoben. Die vorhandene Schulküche wird um einen Ausgaberaum erweitert, im Erdgeschoss verbleiben die Sanitärräume für den Sport. Nach den Sommerferien müssen die Vereine mit Beeinträchtigungen bis zur Fastnachtssaison 2009 rechnen. In dieser Zeit erfolgt der Innenausbau. Das Fassungsvermögen des neuen Dorfgemeinschaftshauses, für das auch gestern Richtfest gefeiert wurde, wird ohne Bestuhlung etwa 600 Personen betragen, mit Stühlen 360 und mit Tischen und Stühlen 264 Personen. Integriert ist ein 187 Quadratmeter großes Foyer. Hinzu kommen Geräteräume und Schrankanlagen. Im Erdgeschoss entstehen ein Mehrzweckraum mit einem Jugendzentrum sowie ein Raum für die Arbeitsgemeinschaft Geislauterner Vereine. Die Jugendlichen sind aufgerufen, sich an der Planung ihres Reiches zu beteiligen.