1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Gaspreise: Stadtwerke Völklingen erhöhen Gebühren ab Oktober

Alle Tarife betroffen : Stadtwerke Völklingen erhöhen ab Oktober die Gaspreise

Aufgrund der Energie-Krise erhöhen die Stadtwerke Völklingen die Gaspreise. Mit wie viel Mehrkosten ein Haushalt ab Oktober rechnen muss.

Die Stadtwerke Völklingen erhöhen ab 1. Oktober ihre Erdgas-Preise, teilt Geschäftsführer Julian Wollscheidt mit.

Betroffen sind die Arbeitspreise in allen Tarifen. Diese steigen um 4,08 Cent pro Kilowattstunde (brutto). Festpreisverträge sind laut Stadtwerke Völklingen davon ausgenommen. Auch die Grundpreise sollen weiterhin stabil bleiben.

Mit rund 612 Euro Mehrkosten im Jahr muss demnach ein Haushalt rechnen, dessen Gasverbrauch bei 15 000 Kilowattstunden und einer Wohnfläche von 100 Quadratmetern im Tarif My Heizgas liegt, rechnen die Stadtwerke Völklingen vor.

Stadtwerke Völklingen geben die Gasumlage an Kunden weiter

Doch auch der Staat verlangt künftig eine Gasumlage, wie die Stadtwerke betonen. Diese wird die Kunden zusätzlich treffen.

„Wir müssen die Umlagen von unseren Kundinnen und Kunden erheben und abführen“, teilte der Geschäftsführer mit. Die entsprechenden Schreiben dazu erhalten die Kunden in den nächsten Wochen. „Wir erheben die Umlage ab November monatlich. Im November sind dann allerdings die Beträge für Oktober und November fällig.“ Die Höhe der Gasbeschaffungsumlage beträgt 2,419 Cent pro Kilowattstunde. Legt man den obigen Modellhaushalt zugrunde und rechnet die 2,419 Cent entsprechend um, bedeutet dies weitere rund 360 Euro jährlich. Und das ist noch immer nicht das Ende der Fahnenstange, denn neben der Gasbeschaffungsablage soll auch noch eine staatliche Gasspeicherumlage kommen, deren Höhe, laut Information der Stadtwerke Völklingen, an diesem Donnerstag, 18. August, veröffentlicht wird.

„Diese Entwicklung ist auch für uns sehr schwierig. Wir wollen unsere Kundinnen und Kunden so günstig wie möglich und so zuverlässig wie möglich mit Energie versorgen“, betont Wollscheidt und ergänzt: „Wir wissen, dass für viele die aktuellen Zusatzbelastungen durch die steigenden Lebenshaltungskosten nicht einfach zu verkraften sind. Aber da müssen wir alle durch.“

Abschlagsbeiträge werden erhöht

Mit der Anhebung des Gaspreises passen die Stadtwerke Völklingen auch die monatlichen Abschlagsbeträge an. „Das erspart größere Nachzahlungen mit der Jahresrechnung im Januar“, erklärt Julian Wollscheidt.

Energie SaarLorLux zieht Gasumlage ein

Auch der private Saarbrücker Energieversorger Energie SaarLorLux (ESLL) will ab 1. Oktober die von der Bundesregierung beschlossene Gasumlage von seinen Kunden einziehen – und die Kunden vorher per Post darüber informieren.

Die Umlage beträgt 2,419 Cent pro Kilowattstunde. Darüber hinaus, so versicherte ESLL am Dienstag auf SZ-Anfrage, habe das Unternehmen für 2022 keine weitere Erhöhung des Gaspreises geplant.