1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Für die Polizei in Völklingen gab es über Pfingsten viel zu tun

Blaulicht : Viel zu tun für die Polizei in Völklingen an den Feiertagen

Für die einen war es ein entspanntes langes Wochenende. Die Polizei Völklingen hatte allerdings einiges zu tun. Die Meldungen im Überblick.

Den Auftakt des Pfingstwochenendes bildete für die Polizeiinspektion Völklingen eine Unfallflucht in Lauterbach. Zwischen Freitagnachmittag um 17:30 Uhr und 9:25 Uhr am Samstagmorgen wurde dort ein parkender Peugeot 207 durch einen vorbeifahrenden Wagen an der Beifahrerseite beschädigt. Der Unfallverursacher flüchtete daraufhin unerlaubt.

Samstagabend gegen 22 Uhr verursachte ein 42-jähriger Autofahrer mit französischen Kennzeichen in der Schaffhauser Straße einen Unfall. Der alkoholisierte Mann kam von Hostenbach kommend mit seinem Opel Vectra von der Fahrbahn ab, überquerte die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem geparkten Citroen und einer Gartenmauer. Beim Aufprall wurde der Citroen gegen einen ebenfalls parkenden Seat geschoben. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt, aber beim Opel des Fahrers und dem Citroen entstand Totalschaden. Ein Alkoholtest ergab beim Unfallverursacher zwei Promille, zudem stellte die Polizei fest, dass er gar keinen Führerschein besitzt. Gegen den Mann wurde Strafanzeige erstattet.

Ein Diebstahl eines Anhängers mit Völklinger Kennzeichen samt Inhalt fand in der Nacht von Pfingstsonntag auf Pfingstmontag in Ludweiler statt. Der Anhänger war am Straßenrand abgestellt und mittels eines Kastenschlosses gesichert. Der Gesamtschaden wird auf etwa 2200 Euro geschätzt.

Weniger Erfolg hatte ein unbekannter Dieb in der Nacht von Pfingstmontag auf Dienstag in der Püttlinger Straße. Der Halter eines VW Polos bemerkte am Morgen einen Wagenheber unter seinem Wagen. Der 35-Jährige ging zunächst von einem Scherz aus, musste beim Starten seines Wagens aber feststellen, dass etwas mit dem Auspuff nicht stimmte. Er alarmierte daraufhin die Polizei, die den Unterboden des Polos untersuchte. Offensichtlich hatte ein unbekannter Täter erfolglos versucht, mittels eines akkubetriebenen Trennschleifers den Auspuff abzutrennen.

Hinweise zu der Fahrerflucht, dem Diebstahl und dem Diebstahlversuch erbittet die Polizeiinspektion Völklingen unter der Nummer (06 89 8) 20 20.