| 20:15 Uhr

Fisch-Experten tagen in Völklingen

Völklingen. Die Meeresfischzuchtanlage, die derzeit auf dem früheren Kokereigelände in Fürstenhausen gebaut wird, soll auch eng mit der Forschung auf diesem Gebiet verknüpft werden. Die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW) hatte deshalb im April den Kieler Meeresbiologen Dr. Uwe Waller (Foto: SZ/HTW) auf eine neu geschaffene Professur für Aquakultur berufen

Völklingen. Die Meeresfischzuchtanlage, die derzeit auf dem früheren Kokereigelände in Fürstenhausen gebaut wird, soll auch eng mit der Forschung auf diesem Gebiet verknüpft werden. Die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW) hatte deshalb im April den Kieler Meeresbiologen Dr. Uwe Waller (Foto: SZ/HTW) auf eine neu geschaffene Professur für Aquakultur berufen. Diese Stelle wird über die Völklinger Stadtwerke mitfinanziert. Waller organisierte nun einen Aquakultur-Workshop mit internationalen Experten, der gestern im Kongresszentrum der Völklinger SHG-Kliniken zu Ende ging. Hier wollte Waller den neuen Ausbildungs- und Forschungsbereich der HTW vorstellen und Kooperationen mit anderen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und der Wirtschaft anschieben. In Vorträgen wurde die weltweite Entwicklung der Aquakultur behandelt. Dann ging es konkret um das Projekt in Völklingen, wo die weltweit erste Großanlage zur Produktion von Meeresfischen im Binnenland entstehen soll. red