| 20:53 Uhr

Weltkulturerbe
Familiensonntag in der Völklinger Hütte

Fotograf Barry Cawston präsentiert die urbane Kunst des Briten Banksy in der Völklinger Hütte.
Fotograf Barry Cawston präsentiert die urbane Kunst des Briten Banksy in der Völklinger Hütte. FOTO: Weltkulturerbe
Völklingen. Mit zahlreichen Führungen und den Werken des britischen Künstlers Banksy lockt das Weltkulturerbe in die Stadt.


Die Ausstellung „Banksy’s Dismaland & Others – Fotografien von Barry Cawston“ spürt dem Phänomen Banksy nach. Der britische Künstler Banksy ist ein Phantom, dessen Identität die Öffentlichkeit nicht kennt und dennoch ist er der größte Star der internationalen Urban-Art-Szene. Erstmals werden die Banksy-Projekte „Dismaland“ und „Walled Off Hotel“ durch die Fotografien von Barry Cawston im Zusammenhang präsentiert. Banksy schätzt diese Fotos so sehr, dass er sie in seinen eigenen Internetauftritt integriert hat. Barry Cawston ist damit zu so etwas wie einem offiziellen Banksy-Fotografen geworden. Die Ausstellung ist ab 10 Uhr geöffnet. Zur offiziellen Eröffnung der Ausstellung durch den neuen Saarländischen Ministerpräsidenten Tobias Hans spielt die Saarbrücker Kult-Band „The Apemen“ um 16 Uhr. „The Apemen“ sind eine deutsche Mod-Band und haben sich insbesondere durch ihre energiegeladenen Live-Auftritte einen Namen gemacht. Als Experten für britische Subkultur eröffnen „The Apemen“ mit den Fotoarbeiten des britischen Fotografen Barry Cawston zum britischen Superstar Banksy auch den Britannien-Schwerpunt des Ausstellungsjahres 2018 im Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Die Führungen zur Industriekultur am Familiensonntag starten um 11 Uhr mit einer allgemeinen Führung zum Unesco-Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Auch um 13 und 15 Uhr bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte Führungen zur Industriekultur an.



Im Europäischen Kulturerbejahr 2018 startet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte sein großes Thema „Arbeiten auf der Hütte“. Unter diesem Motto wird das Weltkulturerbe Völklinger Hütte verstärkt die sozialgeschichtlichen Aspekte der Völklinger Hütte als einen Ort der Arbeit in den Besucherrundgang integrieren. In der Führung „Arbeiten auf der Völklinger Hütte“ um 12 Uhr und 14.30 Uhr zeigt der Projektleiter Peter Backes, wo man schon heute im Weltkulturerbe Völklinger Hütte erfahren kann, was es einst hieß in dem Werk zu arbeiten.

Für Kinder bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte zur Saisoneröffnung um 12 und 14 Uhr zwei spezielle Kinder-Führungen zur Industriekultur der Völklinger Hütte, die in kindgerechter Weise die Arbeitsabläufe im ehemaligen Eisenwerk erklären. Besonders beliebt bei Familien mit Kindern ist das Science-Center Ferrodrom, das nach der Winterpause wieder neu öffnet.Die Führungen zum Science-Center Ferrodrom starten um 11 und 13 Uhr.

Das Paradies“ ist der Landschaftsgarten auf dem Gelände der ehemaligen Kokerei. Hier finden sich auch viele der ortsfesten Installationen internationaler Urban-Art-Künstler. Die Führung beginnt um 14 Uhr.

Ebenfalls um 14 Uhr beginnt die spezielle Führung zu den Drehorten von Kino- und Fernsehfilmen im Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Sie zeigt, dass das Weltkulturerbe Völklinger Hütte nicht nur ein international bedeutendes Industriedenkmal, sondern auch eine einzigartige Location für Kino- und Fernsehfilme ist. Auf seinem Rundgang führt der Projektleiter Hendrik Kersten, zu den Orten, wo „Die Wilden Kerle 5“, die Kafka-Verfilmung „Der Bau“ oder Folgen von „Pfarrer Braun“ gedreht wurden.

Für die französischen Besucher werden um 11.30 Uhr und 15 Uhr Führungen zur Industriekultur der Völklinger Hütte in französischer Sprache angeboten.

Der Eintritt zur Saisoneröffnung des Weltkulturerbes Völklinger Hütte am Sonntag ist kostenfrei.