Erster Zuschuss für Leader-Region Warndt-Saargau

Erster Zuschuss für Leader-Region Warndt-Saargau

Die Region Warndt-Saargau hat jetzt vom Land einen ersten Zuschuss für die neue Förderperiode beim Leader-Programm der Europäischen Union (EU) erhalten. Umweltminister Reinhold Jost (SPD ) hat Regionalverbandsdirektor Peter Gillo (SPD ) einen Zuwendungsbescheid über knapp 30 000 Euro übergeben.

Das Landesgeld deckt drei Viertel der Kosten für die Erstellung der Lokalen Entwicklungsstrategie. Die übrigen Kosten teilen sich die Partner der Lokalen Aktionsgemeinschaft (LAG) Warndt-Saargau. Die vom Saarbrücker Büro agl gemeinsam mit den lokalen Akteuren erstellte Entwicklungsstrategie unter dem Titel "Rendez-Vous Warndt-Saargau" war Voraussetzung für die erfolgreiche Bewerbung als Leader-Region. Gillo nahm das Geld stellvertretend für die LAG entgegen, weil der Regionalverband als offizieller Auftraggeber fungiert hatte, bevor sich die Partner in der neuen LAG zusammengeschlossen hatten. Zur Leader-Region gehören Großrosseln, die Völklinger Stadtteile Ludweiler, Geislautern, Lauterbach, Fenne und Fürstenhausen, der Saarbrücker Stadtteil Klarenthal, Ortsteile der Gemeinde Wadgassen Überherrn, Wallerfangen und Rehlingen-Siersburg. Bis 2020 stehen rund zwei Millionen Euro EU-Förderung zur Verfügung. Regionalmanagerin Anke Klein-Brauer hat mitgeteilt, dass vom 1. April an Projektanträge eingereicht werden können.

Mehr von Saarbrücker Zeitung