1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Erste Begegnung von Erstklässlern mit Pferden in Völklingen

Erste Begegnung mit Pferden : Pferde sind mehr als nur Reittiere

Erstklässer der Grundschule Bergstraße waren zu Gast beim Fürstenhof in Fürstenhausen.

Die Begeisterung war groß bei 21 Erstklässlern der Völklinger Grundschule Bergstraße. Eine ganz besondere Unterrichtsstunde führte sie zusammen mit Klassenlehrerin Marianna Daneluzzi, Co-Klassenlehrerin Sabrina Scherer und Integrationshelferin Nessrin Sino zum Reiterhof der Familie Both in Fürstenhausen. Das Pferd stand auf dem Stundenplan. Genauer, das „Lernwort Pferd“ mit der Lautverbindung „Pf“. Inzwischen können alle Kinder das Wort „Pferd“ lesen und schreiben. Nun ging es darum, sagte Klassenlehrerin Daneluzzi, den Schülern auch das Leben der Tiere näherzubringen. „Wir haben Kinder, die haben noch nie ein Pferd in der Natur gesehen“, sagte Daneluzzi. Wo kann man also Pferde, und natürlich auch alle anderen Tiere auf einem Bauernhof, besser kennenlernen, als auf dem Both‘schen Fürstenhof, idyllisch auf der Anhöhe beim Völklinger Stadtteil Fürstenhausen gelegen.

Als erster wagte sich Collin in den Sattel. Eigentlich wollte er erst gar nicht, war dann aber kaum mehr runter vom Pferd zu bewegen. Die anderen Kinder taten es ihm schließlich gleich und drehten eine kleine Runde auf den gesattelten Rücken von Caramia und Atreuu.

Fachlich betreut wurde die Delegation der Grundschule von Sandra Bauer-Both, die nicht nur Bäuerin ist, sondern auch Sozialpädagogin.Sandra Bauer-Both zeigte ihren jungen Gästen auch alle anderen Tiere auf dem Hof, darunter Kälber und Schweine.

„In unserer Arbeit wird das Pferd als wichtigstes Medium gesehen“, ist auf der Internetseite des Fürstenhofes zu lesen. Denn auf dem Hof gibt es auch eine individualpädagogische Fachpflegestelle für verhaltensauffällige und schwer traumatisierte Kinder und Jugendliche. Pferde haben tatsächlich die Fähigkeit, traumatisierte Menschen – und nicht nur diese – durch ihre sanfte und einfühlsame Art zu stabilisieren und Selbstsicherheit zu vermitteln. „Diese tolle Gelegenheit, Pferde, Bauernhof und vieles drumherum kennenzulernen, werden alle unsere Erstklässer erleben können“, verspricht Klassenlehrerin Marianna Daneluzzi.